Nächstenliebe, Nähe und Toleranz vermitteln

Sieben Diakoninnen und fünf Diakone sind in ihr neues Amt eingesegnet und eine Mitarbeiterin mit dem Diakonat beauftragt worden

 

Neuendettelsau, 25.05.2022 – Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer berufsbegleitenden Ausbildung sind sieben Diakoninnen und fünf Diakone mit einem feierlichen Gottesdienst in ihr Amt eingesegnet und eine Mitarbeiterin mit dem Diakonat beauftragt worden.

 

Die Einsegnung und Beauftragung nahmen Rektor Dr. Mathias Hartmann, Diakoniepräsidentin Dr. Sabine Weingärtner, Kirchenrätin Bettina Naumann, Oberin Susanne Munzert und Oberkirchenrat Stefan Blumtritt von der evangelisch-lutherischen Landeskirche gemeinsam vor. Die feierliche Einsegnung, die Beauftragung zum Diakonat und die Aufnahme in die Diakonische Gemeinschaft Neuendettelsau bildeten den Höhepunkt eines ganz besonderen Gottesdienstes in der St. Laurentiuskirche, wie der Vorstandsvorsitzende von Diakoneo, Dr. Mathias Hartmann, in seiner Begrüßung betonte.

Oberkirchenrat Stefan Blumtritt sprach sich in seiner Predigt dafür aus, dass Diakoninnen und Diakone stets Worte und Taten als Ganzes im Blick hätten. Im Berufsleben werde zu oft nur das Einzelne betrachtet und das Miteinander übersehen. Wie er erläuterte, schärfe sich im Diakonat der Blick für die Einheit von Wort und Handeln. „Ein Mehrwert, der in vielen Berufen nicht vorgegeben ist. Für den Weg der nun vor euch liegt, wünsche ich euch Gottes Segen“, sagte Blumtritt.

Musikalisch begleitete das Bläser-Ensemble „Fun Brass“ unter der Leitung von Fritz Rohm den Festgottesdienst.

Hinter den neuen Diakoninnen und Diakonen liegt eine insgesamt zweijährige berufsbegleitende Ausbildung unter der Leitung von Pfarrer Dr. Peter Munzert, in der sie gelernt haben, das Evangelium zu kommunizieren, Menschen in existentiellen Lebenslagen zu unterstützen, in den Institutionen von Kirche und Diakonie zu handeln und das soziale Leben mitzugestalten.

Petra Kirsch, die mit dem Diakonat beauftragt wurde, hat die 15-tägige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, die unter anderem biblisches Grundwissen, Andachtsgestaltung, seelsorgerische Gespräche und ethische Fragestellungen beinhaltet.

Alle wurden während des Gottesdienstes auch in die Diakoneo Gemeinschaft Neuendettelsau aufgenommen, die sich vor zwei Jahren aus der Neuendettelsauer Diakonissengemeinschaft, der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft sowie die Gemeinschaft der Mitarbeitenden im Diakonat zusammengeschlossen hatte.

Eingesegnet wurden Ariane Engelhardt-Krahe (Fachstelle für pflegende Angehörige Schwabach), Manuela Feurer-Baumeister (Wohnen Bruckberg), Gabriele Greim (Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. Erlangen), Sebastian Haupt (DiaLog Akademie), René Krauß (Kinderhort Neuendettelsau), Andreas Münch (Berufsfachschule für Pflege Strüth), Daniel Sauer (Diakoneo Unternehmenskommunikation), Christiane Schuh (Therese-Stählin-Haus, Fachstelle für pflegende Angehörige Neuendettelsau), Claudia Schwalme (Dekanat Ingolstadt), Prof. Dr. Clifford Sell (Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth), Christel Maragarete von Bank-Riezler (Alpiner Tourismus und Caritas Vorarlberg) und Birgit Wild (Wohnen Bruckberg). Mit dem Diakonat beauftragt wurde Petra Kirsch (Diakoneo Zentrale Dienste Personal und Recht).

 

Sieben Diakoninnen und fünf Diakone sind in ihr neues Amt eingesegnet und eine Mitarbeiterin mit dem Diakonat beauftragt worden. Foto: Diakoneo / Amanda Marien

Markus Wagner

Pressesprecher

Wilhelm-Löhe-Straße 2

91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-2297

presse@diakoneo.de

www.diakoneo.de


Diakoneo ist mit über 10.000 Mitarbeitenden und einer Gesamtleistung von ca. 650 Millionen Euro ein zukunftsorientiertes diakonisches Sozial- und Gesundheitsunternehmen. Wir sind offen für kulturelle und religiöse Vielfalt und setzen uns für eine friedliche und inklusive Zukunft ein, in der Menschlichkeit und Respekt unsere Gesellschaft prägen. Als international vernetzter, gemeinnütziger Verbund von über 200 Einrichtungen in Bayern, BadenWürttemberg und Polen begleiten wir Menschen, die in ihren Lebenssituationen verlässliche Unterstützung suchen. Als eines der größten diakonischen Unternehmen in Deutschland bieten wir rund 190.000 Menschen umfassende Leistungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pflege, Wohnen, Assistenz, Arbeit und Spiritualität – weil wir das Leben lieben. Mehr Informationen unter: www.diakoneo.de

Weitere Pressemitteilungen
„Auf Intensiv“ in der Corona Pandemie

Schwäbisch Hall, 15.06.22– Eine bewegende Fotoausstellung dokumentiert die Arbeit auf den Covid- und den Intensivstationen des Diakoneo Diak Klinikums in Schwäbisch Hall. Die Bildstrecke ist voraussichtlich bis Ende des Jahres im ehemaligen Foyer des Klinik- Hochhauses zu sehen.

Mehr erfahren
Der signierte Football zieht zu Vinzent nach Gnadental

Schwäbisch Hall, 09.06.2022 – Vinzent Scheidhauer hat den Hauptgewinn gezogen: Beim Season Opener und Diakoneo Diak Klinikum Game Day im Optima Sportpark hat der Zehnjährige am Klinikstand ein Football mit den Unterschriften der aktiven Unicorn-Spieler gewonnen.

Mehr erfahren
Neue Tagespflege in Altdorf öffnet am 1. Juni

Der Seniorenhof Altdorf schafft 25 neue Plätze in der Tagespflege. Altdorf, 01.06.22 – Gute Gesellschaft in der Tagespflege, verbunden mit dem Leben im eigenen Zuhause: Diakoneo eröffnet am 1. Juni die erste Tagespflege in Altdorf. Mit 25 neuen Betreuungsplätzen von 8 bis 16.30 Uhr erweitert…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297