Unified-Mannschaften nahmen am Basketballturnier in Hagen teil

Mit zwei Unified-Basketballmannschaften fuhren die Schülerinnen und Schüler der Laurentius Realschule und Bewohner der Bruckberger Heime zu einem internationalen Turnier nach Hagen. Auch wenn die Mannschaften die Spiele verloren, fuhren sie mit positiven Gedanken und neuen Erfahrungen wieder nach Hause.

Normalerweise erfreuen sich die Sportlerinnen und Sportler der Unified Basketballmannschaft aus Neuendettelsau und Bruckberg über viele sportliche Erfolge. Bei dem internationalen Basketballturnier in Hagen konnten die Athleten aber keinen Sieg vermerken. „Gegen den Deutschen Meister aus Essen verloren wir 17 zu 14 und gegen die Nationenvertretung waren wie als Trainingspartner leider chancenlos“, erzählte Harald Spaniol, der als Sportlehrer für das Projekt zuständig ist.

Die Mannschaft vor dem Spiel mit der Nationalvertretung aus Belgien.

 Das Turnier war trotzdem ein Highlight in diesem Jahr: Die Auswahlmannschaften von Special Olympics Belgien und die Mannschaft von Special Olympics Deutschland, die beide zu den Weltspielen 2019 nach Abu Dhabi fahren, waren anspruchsvolle Gegner.

„Dass wir keines der Turniere gewinnen konnten, macht aber gar nichts“, betont Spaniol. Da das Bruckberger Modell und damit die Kooperation zwischen Menschen mit Behinderung und Realschülern bundesweit einmalig ist, liegt es ihnen bei den Turnieren auch immer am Herzen, den Unterschied zwischen leistungsorientiertem Basketball im Erwachsenenbereich und sportpädagogische Aufbauarbeit über den Schulsport in die Öffentlichkeit zu transportieren.

Die Gesamtdelegation aus Bruckberg und Neuendettelsau freut sich schon auf die nächsten Spiele.

Weiter geht es für die beiden Mannschaften Anfang März in Italien. 2017 hatte die Bayerische Staatsregierung die Laurentius Realschule zur Europaschule ernannt und damit die internationale Vernetzung im Bruckberger Modell gewürdigt. In Italien werden sie die sportpädagogische Konzeption der Sportinklusionsklasse im Unified Basketball vorstellen.


Weitere Pressemitteilungen
14. Januar 2020

Welche Vorschläge und Ideen haben Stadtratskandidaten für ältere Menschen in der Nordstadt? Und umgekehrt: was wünschen sich Seniorinnen und Senioren von der Kommunalpolitik? Vier Politiker standen beim Themencafé im Café Parks im Stadtpark Rede und Antwort.

13. Januar 2020

Professor Dr. Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals
der LMU München, wird ab 1. April neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth.

08. Januar 2020

Am Samstag, 25. Januar, findet um 18 Uhr das Chorkonzert der St. Laurentius-Kantorei in der Laurentiuskirche Neuendettelsau statt. Aufgeführt werden die Werke „Mass“ von Steve Dobrogosz und „A Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott.

02. Januar 2020

Ein Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung: Finn Edward Roberts ist Nürnbergs Neujahrsbaby. Hebamme Marina Wendt schenkte dem kleinen Mann zur Geburt seine erste Silvesterrakete.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97