Plastikfrei in der Kindertagesstätte Laurentius

Round Table übergibt 120 Edelstahlbecher an die Integrative Kita Laurentius

Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Kindertagesstätte: Statt aus Plastikbechern trinken die Kinder der integrativen Diakoneo-Kindertagesstätte Laurentius ab sofort aus Edelstahl. Im Rahmen der Aktion „Statt-Plastik-Becher“ tauschte Thomas Menneckemeyer von der gemeinnützigen Organisation „Round Table Eckernförde“ 120 Becher mit den Kindern aus.

Was Umweltschutz und Nachhaltigkeit bedeutet, wissen in der Integrativen Kita St. Laurentius schon die ganz Kleinen. Die nachhaltige Erziehung ist fest im Alltag integriert und wird durch verschiedene Projekte spielerisch an die Kinder herangeführt.

„Wir zeigen den Kindern schon jetzt, wie wichtig Umweltschutz ist und wie Nachhaltigkeit funktioniert. „Die Aktion des Round Tables hat deswegen gut in unser Konzept gepasst“, betont Kita-Leiterin Cosima Faulhaber. „Microplastik ist gerade im Umgang mit Kindern ein großes Thema. Man sieht ja auch hier ganz gut, dass Plastikbecher leicht angebissen werden können“, erklärt Thomas Menneckemeyer von Round Table Eckernförde bei der Becherübergabe. Deshalb versuche die Aktion, die Kindergärten von Plastikbechern auf Becher aus Edelstahl umzustellen und die Kinder so für die Reduzierung des täglichen Kunststoffeinsatzes zu sensibilisieren. Im Sinne des Umweltschutzes und der eigenen Gesundheit.

Kita-Leiterin Cosima Faulhaber und Thomas Menneckemeyer von Round Table Eckernförde überreichten die neuen Edelstahlbecher an die Kinder der Integrativen Kindertagesstätte Laurentius. © Amanda Marien

Bereits vor gut eineinhalb Jahren hatte sich die Kita auf eine Intiative des Elternbeirats bei Round Table beworben. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Kita nun angenommen wurde“, betonte Cosima Faulhaber. Dass es nun doch so lange gedauert hat, erklärte Thomas Menneckemeyer dadurch, dass das Projekt „Statt-Plastik-Becher“ ausschließlich auf Spenden basiert. „Aufgrund der Pandemie sind verschiedene Aktionen ausgefallen. So hat es etwas gedauert, bis wir genügend Becher bereitstellen konnten“, berichtet er. Geklappt hat es nun doch und gemeinsam mit den Kindern begutachtet er die neuen Edelstahlbecher und verabschiedete sich vom bunten Plastik. Diese landen jetzt allerdings nicht im Müll: „In Eckernförde werden sie zu Bänken verarbeitet, die dann versteigert werden“, verrät Menneckemeyer. 

Weitere Pressemitteilungen
Absolventinnen und Absolventen feiern ihr bestandenes Examen

Schwabach, 20.09.2022 – Zeugnisse und Feierlichkeiten: Mit einem Stehempfang im Gesundheitszentrum Galenus in der Klinik Schwabach hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege Schwabach ihre 14 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Sie sind der letzte Jahrgang der Gesundheits- und…

Weiterlesen
Wanderausstellung kehrt zurück

Die Wanderausstellung zum Gedenken an Menschen mit Behinderung, die zwischen 1939 und 1945 im Zuge der „Euthanasie“ im Dritten Reich ermordet worden sind, ist ab Sonntag, 18. September, wieder in Neuendettelsau zu sehen.

Weiterlesen
Mehr Zeit für pädagogische Arbeit

Die Pädagogische Arbeit in Diakoneo Einrichtungen wird gestärkt: Mit der Einführung von Regionalleitungen im Geschäftsfeld Bildung werden Verwaltungs- und Leitungsaufgaben gebündelt, sodass sich Einrichtungen noch mehr auf die pädagogische Arbeit fokussieren können. Mit Regionalleitung René Krauß…

Weiterlesen
Schulung zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung startet im Oktober

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, brauchen im Fortschreiten der Erkrankung rund um die Uhr Betreuung. Damit sie möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause leben können, stehen pflegenden Angehörigen neben Mitarbeitenden aus der Angehörigenberatung und ambulanten Pflegediensten auch ehrenamtliche…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297