P-Seminar des Laurentius-Gymnasiums veranstaltete inklusives Sportfest

Unter dem Motto „Nie ohne mein Team“ veranstaltete die 11. Klasse des Laurentius-Gymnasiums im Rahmen des P-Seminars ein inklusives Sportfest für und mit den Sportlerinnen und Sportler der Diakonie Neuendettelsau.

Dazu wurden sechs Teams bestehend aus Menschen mit Behinderung und Unified-Partnern gebildet, die in den drei Sportarten Fußball, Basketball und Treibball auf dem Alfred-Kolb-Sportgelände in Neuendettelsau gegeneinander antraten. Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Sportevent für Menschen mit Behinderung“ trafen sich bereits am Morgen, um die Vorbereitungen zu treffen und gemeinsam aufzubauen. Das Sportfest begann dann am frühen Nachmittag mit einem Ballonstart, der allen Beteiligten viel Freude bereitete.

Danach konnte sich jede Mannschaft pro Sportart zweimal mit ihren Gegnern messen und dabei möglichst viele Punkte sammeln, die letztendlich den Gesamtsieger bestimmten. Die Veranstaltung endete mit einer Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer – erschöpft, aber glücklich über das gelungene Sportfest – eine Urkunde und Süßigkeiten in Empfang nehmen durften.

Abschließend übergaben die Schüler Sportgeräte im Gesamtwert von 500 Euro an die Trainer der Diakonie Neuendettelsau. Mit den neuen Geräten wollen sie einen Teil dazu beitragen, die Trainingsmöglichkeiten der Menschen mit Behinderung noch weiter zu verbessern.

„Das inklusive Sportfest war für alle Teilnehmer ein toller Tag mit vielen neuen Eindrücken“, sagte Angela Maußer, Sportbeauftragte der Diakonie Neuendettelsau. Sie bedankte sich bei den Schülern des P-Seminars, bei Matthias Goßmann, den Schiedsrichtern Eddie Weber und Klaus Bürkel, den Schulsanitätern und Sponsoren. 

Die Schüler des P-Seminars und die Sportler der Diakonie Neuendettelsau hatten viel Spaß beim Inklusiven Sportfest.


Weitere Pressemitteilungen
10. August 2020

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Lebensmittelkunde hatten die Schülerinnen und Schüler der Diakoneo Berufsfachschule für Diätassistenten am Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine besondere Unterrichtseinheit mit einem weitgereisten Gast. Navigué Moïse Soro berichtete im Rahmen einer Lehrkooperation über den langen Weg, den Cashewnüsse und Kakao gehen – von der Aufzucht der Pflanzen, bis sie als fertig verarbeitetes Produkt bei uns im Supermarkt liegen.

10. August 2020

Gemeinsam mit dem Graffitikünstler Pablo Fontagnier alias ‚Hombre‘ hat Kaweco 2019 ein auf 500 Stück limitiertes Schreibset auf den Markt gebracht. Der Erlös kommt nun den kleinen Patienten in der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo zu Gute. Zudem wird der Künstler ein Graffiti für die Cnopfsche Kinderklinik sprühen.

30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97