MdL Diana Stachowitz überreichte Berufungsurkunde an Laluna Deucker


Laluna Deucker freut sich mit dem bayerischen Landestrainer Christian Balaun über ihre Berufung. © Diakoneo/Thomas Schaller

Wer in den Landeskader des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands (BVS) berufen wird, muss die durch den Landesverband vorgegebenen Leistungen erfüllen. Laluna Deucker aus Neuendettelsau hat das geschafft und die Berufungsurkunde in den bayerischen Landeskader während eines Lehrgangswochenendes von der Landtagsabgeordneten Diana Stachowitz überreicht bekommen.

Die Schwimmerin Laluna Deucker, sie startet für den TSC Neuendettelsau, trainiert seit fünf Jahren mit ihrer Trainerin Angela Maußer von Diakoneo Neuendettelsau. Von Anfang an hat sich abgezeichnet, dass hier ein talentiertes junges Mädchen Spaß am Schwimmen findet – so die Trainerin. Sie hat Laluna die ersten Jahre entsprechend gefördert, um sie dann dem Landestrainer vorzustellen. Der Erfolg des Mädchens gibt ihr Recht.

Im Jahr 2018 wurde Laluna vom Landestrainer Christian Balaun in den Perspektivkader Bayern berufen und fährt seitdem regelmäßig zusammen mit ihrer Trainerin zu Trainingswochenenden am Stützpunkt in Nürnberg. Nicht immer fällt es ihr leicht, an den Wochenenden früh aufzustehen, um den ganzen Tag in der Schwimm- und Sporthalle zu verbringen. Doch der Lohn für die Mühen folgt bei Veranstaltungen, wenn es wieder auf das Siegertreppchen geht.

Sowohl bei Special Olympics Veranstaltungen, als auch bei deutschen Meisterschaften – wie vergangenen Herbst in Remscheid – zeigt Laluna ihr gutes Wassergefühl und ihre gute Schwimmtechnik. Als fünftbeste Schwimmerin Deutschlands in ihrer Altersklasse holte sie in Remscheid die notwendige Punktzahl für die Kaderberufung.

Nun ist Lalunas Ehrgeiz geweckt, sie möchte im Schwimmen noch mehr erreichen und trainiert mit Eifer auf die nächsten Meisterschaften. Diese finden im Februar in Dortmund statt, vielleicht schafft sie wieder den Sprung aufs Siegerpodest – bei den Internationalen offenen Süddeutschen Meisterschaften. Ihre Trainerin wird sie entsprechend dabei unterstützen.

Nach der Teilnahme an den Weltspielen von Special Olympics mit Schwimmer Moritz Glotz, zeigt der erneute Erfolg der Neuendettelsauer Schwimmer, dass dort hervorragende Trainingsarbeit geleistet wird. Dies bestätigt die Trainerinnen Angela Maußer und Dagmar Stürmer in ihrer Arbeit vor Ort.

Weitere Pressemitteilungen
10. August 2020

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Lebensmittelkunde hatten die Schülerinnen und Schüler der Diakoneo Berufsfachschule für Diätassistenten am Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine besondere Unterrichtseinheit mit einem weitgereisten Gast. Navigué Moïse Soro berichtete im Rahmen einer Lehrkooperation über den langen Weg, den Cashewnüsse und Kakao gehen – von der Aufzucht der Pflanzen, bis sie als fertig verarbeitetes Produkt bei uns im Supermarkt liegen.

10. August 2020

Gemeinsam mit dem Graffitikünstler Pablo Fontagnier alias ‚Hombre‘ hat Kaweco 2019 ein auf 500 Stück limitiertes Schreibset auf den Markt gebracht. Der Erlös kommt nun den kleinen Patienten in der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo zu Gute. Zudem wird der Künstler ein Graffiti für die Cnopfsche Kinderklinik sprühen.

30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297