Vierzehn Teilnehmende erhielten das Zertifikat „HEPs im Erziehungsdienst“

Mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe schlossen vierzehn Teilnehmende die Weiterqualifizierung zur Fachkraft in Kindertageseinrichtungen ab und erhielten die Zertifikate des Sozialministeriums Bayern.

Seit 2015 bietet die Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe Neuendettelsau die Weiterbildung „HEPs im Erziehungsdienst“ an. Nun wurden vierzehn Teilnehmende mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Koordinatorin Ursula Weiss erklärt, dass dies eine der größten Gruppen der Praxisphasen in Bayern gewesen sei.

Vierzehn Teilnehmende erhielten das Zertifikat „HEPs im Erziehungsdienst“. © Diakoneo/Christin Kohler

Die Gründe für die Teilnahme an der Weiterqualifizierung sind vielfältig. Das weitere Erlangen von Fachwissen, sowie eine größere Auswahl am Arbeitsmarkt und geregelte Arbeitszeiten in Kindertageseinrichtungen waren für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders relevant.

Während der Weiterbildung durchlaufen die Teilnehmenden insgesamt fünf Module, aufgeteilt in Theorie- und Praxisphase. Während der Theoriephase erlernen sie das nötige Fachwissen. Anschließend absolvieren die Teilnehmenden eine sechsmonatige Praxisphase in einer Kindertagesstätte und schließen die Weiterqualifizierung mit einer Kompetenzüberprüfung ab. Ursula Weiss erläutert, dass sich das Angebot in erster Linie an aktuelle Fachschülerinnen und Fachschüler richtet. Wenn die Gruppengröße die Zahl von 20 Teilnehmern nicht überschreitet, können aber auch Heilerziehungspfleger aufgenommen werden. „Das Angebot von Diakoneo findet großen Anklang“, erklärt Ursula Weiss.

Weitere Informationen und Bewerbung unter www.heilerziehungspflege-neuendettelsau.de.

Mehr lesen zum Qualifizierung "Hep im Erziehungsdienst"
14. Juni 2019

"Heilerziehungspfleger im Erziehungsdienst" ist eine Weiterbildung, die die Fachschule für Heilerziehungspflege seit 2015 anbietet. Zwei Fachschüler erzählen.

Weitere Pressemitteilungen
14. April 2021

Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Kindertagesstätte: Statt aus Plastikbechern trinken die Kinder der integrativen Diakoneo-Kindertagesstätte Laurentius ab sofort aus Edelstahl. Im Rahmen der Aktion „Statt-Plastik-Becher“ tauschte Thomas Menneckemeyer von der gemeinnützigen Organisation „Round Table Eckernförde“ 120 Becher mit den Kindern aus.

25. März 2021

Egal ob Geburtstag, Weihnachten oder Ostern: Feste im Kreis der Familie sind etwas ganz Besonderes. Auch für die Kinder im Heilpädagogisch orientierten Hort in Neuendettelsau (HOH) gehören Feste im Jahreskreis selbstverständlich dazu.
Die Erzieherinnen und Erzieher des HOH haben Wege gesucht, das Osterfest für die Kinder trotz Corona lebendig zu gestalten.

08. März 2021

Die Bezirkskliniken Mittelfranken und Diakoneo haben eine enge Kooperation vereinbart, sich während der Corona-Pandemie gegenseitig kurzfristig und unkompliziert bei Personalengpässen helfen zu können. Der Vertrag, der ab sofort in Kraft ist, regelt die Modalitäten, um Unterstützung vom Kooperationspartner erhalten zu können.

23. Februar 2021

Niedrige Rente, hohe Ausgaben– auch in Nürnberg leben Seniorinnen und Senioren in Armut und wissen nicht, wo sie Hilfe bekommen können. Deshalb hat eine Projektgruppe des Seniorennetzwerks Nordstadt eine Broschüre mit konkreten Ansprechpartnern erstellt, die in vielen Lebenslagen weiterwissen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297