Diakonie Neuendettelsau trägt Kinderkrippe und SIGENA-Treff


Anlässlich der Vorstellung des Neubaus an der Johannisstraße wurde auch der SIGENA-Treff eingeweiht. Mit dabei waren (im Bild von links nach rechts) Dr. Mathias Hartmann, Rektor und Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel, wbg-Geschäftsführer Frank Thyroff, Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Andrea Ringel (Leiterin der Kinderkrippe) , Sozialreferent Rainer Prölß, wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira und das wbg-Maskottchen „Hausi“. © wbg Nürnberg/Kristina Emilius

Nach zwei Jahren Bauzeit ist der Neubau des Immobilienunternehmens wbg an der Johannisstraße in Nürnberg neben der Wendeschleife der Straßenbahn seiner Bestimmung übergeben worden. Integriert in den Neubau sind eine Integrative Kinderkrippe mit 30 Plätzen und der SIGENA-Treff St. Johannis, für die die Diakonie Neuendettelsau die Trägerschaft übernommen hat.

Der SIGENA-Treff ist bereits Anfang September mit seinen Angeboten in die neuen Räume gezogen. Der bisherige Standort in der Wehefritzstraße wird von den Ambulanten Diensten der Diakonie Neuendettelsau weiter genutzt.

Die Integrative Kinderkrippe hat ihren Betrieb ebenfalls schon aufgenommen. Angesichts der sehr hohen Nachfrage sind alle Plätze dort vergeben. „Mit der neuen Kinderkrippe und dem modernen SIGENA-Treff St. Johannis zeigt die Diakonie Neuendettelsau nur einen kleinen Ausschnitt ihrer Dienstleistungspalette. Diese beiden Einrichtungen sind jedoch wichtige Angebote für Menschen im Quartier. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf Jung und Alt, für die wir hier tätig sein können“, erklärte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, bei der Einweihung des neuen SIGENA-Treffs. „So stelle ich mir eine nachhaltige Quartiersentwicklung vor“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly anlässlich der Vorstellung des Neubaus. 

Weitere Pressemitteilungen
23. Januar 2020

Mobilität ermöglicht Teilhabe: Beim Anti-Sturztraining im Seniorennetzwerk Nordstadt trainieren Senioren regelmäßig ihr Gleichgewicht und ihre Beweglichkeit. Dank einer Spende dürfen sich die Teilnehmer jetzt über ein neues Übungsgerät freuen.

23. Januar 2020

Die Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung wachsen. Sie sollen die Beschäftigten nicht nur pädagogisch betreuen, sondern auch soweit wie möglich fit machen für den Arbeitsmarkt. Zum ersten Mal bot die DiaLog Akademie deshalb eine fachpraktische Weiterbildung für Fachkräfte der Diakoneo Werkstätten an, die über keine industrielle oder handwerkliche Ausbildung verfügen.

21. Januar 2020

Unter dem Motto „Nämberch hält zamm“ startete der Fanclub eine besondere Aktion, um die kleinen Patienten zu unterstützen.

20. Januar 2020

Wie in den Vorjahren nahmen die jugendlichen Mitglieder der FFW Elbersroth die Weihnachtsfeier 2019 zum Anlass, sich für einen guten Zweck einzusetzen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97