Bei der Werkstättenmesse gab es am Stand der Diakonie Neuendettelsau viele Aktionen


Am Stand der Diakonie Neuendettelsau auf der Werkstättenmesse in Nürnberg wurde die eigenen Dienstleistungen und Produkte einem breiten Publikum vorgestellt. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Auf der Werkstättenmesse in Nürnberg stellten Werkstätten für behinderte Menschen die beeindruckende Vielfalt ihrer Arbeit vor. Am Stand der Diakonie Neuendettelsau gab es jeden Tag wechselnde Mitmachaktionen rund um das Thema Ostern.

Die Diakonie Neuendettelsau nutzte die Leistungsschau der Werkstätten, die auch eine Fachmesse für berufliche Teilhabe ist, um die eigenen Dienstleistungen und Produkte einem breiten Publikum vorzustellen. Neben dem neuen Bastelset „Korbflechten“, nicht nur für Kinder, gab es unter anderem Holzspielzeug und kreative Geschenkideen.

Die Besucher konnten am Stand Osterkarten basteln, Osterfiguren bemalen, Dekoratives für Haus und Garten gestalten oder Filzblumen herstellen. Sogar der Osterhase persönlich ließ sich blicken. Dazu kam ein Gewinnspiel.

Bei der Messe stellte außerdem Diplom-Pädagogin Barbara Günther, Fachreferentin bei den Diensten für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau, die Rahmenkonzeption zum Thema „Bildung und Arbeit für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf“ vor.

Weitere Pressemitteilungen
14. April 2021

Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Kindertagesstätte: Statt aus Plastikbechern trinken die Kinder der integrativen Diakoneo-Kindertagesstätte Laurentius ab sofort aus Edelstahl. Im Rahmen der Aktion „Statt-Plastik-Becher“ tauschte Thomas Menneckemeyer von der gemeinnützigen Organisation „Round Table Eckernförde“ 120 Becher mit den Kindern aus.

25. März 2021

Egal ob Geburtstag, Weihnachten oder Ostern: Feste im Kreis der Familie sind etwas ganz Besonderes. Auch für die Kinder im Heilpädagogisch orientierten Hort in Neuendettelsau (HOH) gehören Feste im Jahreskreis selbstverständlich dazu.
Die Erzieherinnen und Erzieher des HOH haben Wege gesucht, das Osterfest für die Kinder trotz Corona lebendig zu gestalten.

08. März 2021

Die Bezirkskliniken Mittelfranken und Diakoneo haben eine enge Kooperation vereinbart, sich während der Corona-Pandemie gegenseitig kurzfristig und unkompliziert bei Personalengpässen helfen zu können. Der Vertrag, der ab sofort in Kraft ist, regelt die Modalitäten, um Unterstützung vom Kooperationspartner erhalten zu können.

23. Februar 2021

Niedrige Rente, hohe Ausgaben– auch in Nürnberg leben Seniorinnen und Senioren in Armut und wissen nicht, wo sie Hilfe bekommen können. Deshalb hat eine Projektgruppe des Seniorennetzwerks Nordstadt eine Broschüre mit konkreten Ansprechpartnern erstellt, die in vielen Lebenslagen weiterwissen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97