Schulung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer startet im Oktober

Der richtige Umgang mit Demenzkranken ist nicht immer einfach und gerade Angehörige wissen oft nicht, wie sie sich verhalten sollen. In diesen Momenten können ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ein Leuchtturm in der Dunkelheit sein. Ausgebildet werden sie in der Helferschulung der Fachstelle für pflegende Angehörige Diakoneo. Die nächste Schulung startet im Oktober 2019.

Die Helferinnen und Helfer werden auf die Einsätze zur stundenweisen Entlastung im häuslichen Umfeld vorbereitet und unterstützen durch die Betreuung von Menschen mit Demenz deren pflegende Angehörige. In 40 Schulungseinheiten erhalten die Teilnehmenden umfassende Einblicke in den Verlauf einer Demenzerkrankung und den Umgang mit den Betroffenen.

Gemeinsam mit Christiane Schuh und Brigitte Völkert werden Umgangsformen, Kommunikation und Rollenverständnis, sowohl des Betroffenen als auch der Angehörigen, und deren Rolle als Helfende erörtert. Die Belastungen, denen pflegende Angehörige ausgesetzt sind, werden ebenfalls verdeutlicht. So können sie im Anschluss an die Schulung mit ihrem Einsatz die Betreuung und Beaufsichtigung von Menschen mit Demenz unterstützen. „Der Beitrag zur Teilnahme beträgt 90 Euro und wird in Absprache bei anschließendem Einsatz in der Regel von den Institutionen zurückerstattet“, sagt Christiane Schuh.

Die Schulung startet am Samstag, 26. Oktober um 9 Uhr in den Räumen der Angehörigenberatung Stadt und Landkreis Ansbach, Heilsbronner Str. 44 in 91564 Neuendettelsau. Die weiteren Termine sind jeweils samstags von 9 bis 16.30 Uhr am 2. November, 9. November und 16. November. Am Montag, 18. November, findet die letzte Schulungseinheit mit anschließender Abschlussfeier und Zertifikatsübergabe von 13 bis 18 Uhr statt. Weitere Infos zur Anmeldung erhalten Sie unter Tel. 09874 8 5555.

Weitere Pressemitteilungen
20. Januar 2020

Wie in den Vorjahren nahmen die jugendlichen Mitglieder der FFW Elbersroth die Weihnachtsfeier 2019 zum Anlass, sich für einen guten Zweck einzusetzen.

20. Januar 2020

Zum ersten Mal wird jetzt ein Elektroauto im Fuhrpark von Diakoneo eingesetzt. Gesteuert wird es vom Diakoneo-Postmann Felix Geißelsöder, der trotz seiner Behinderung den Führerschein gemacht hat und jeden Tag über tausend Sendungen in den Einrichtungen des gemeinnützigen Unternehmens in Neuendettelsau einsammelt und ausliefert.

14. Januar 2020

Welche Vorschläge und Ideen haben Stadtratskandidaten für ältere Menschen in der Nordstadt? Und umgekehrt: was wünschen sich Seniorinnen und Senioren von der Kommunalpolitik? Vier Politiker standen beim Themencafé im Café Parks im Stadtpark Rede und Antwort.

13. Januar 2020

Professor Dr. Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals
der LMU München, wird ab 1. April neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97