MdL Niemann traf sich in Crailsheim mit Vertretern von Diakoneo und der Agentur für Arbeit


MdL Jutta Niemann (rechts) kam im Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim mit Vertretern von Diakoneo und der Agentur für Arbeit ins Gespräch. © Diakoneo/Thomas Schaller

Der Diakoneo-Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim bot den passenden Rahmen für ein Treffen der Landtagsabgeordneten Jutta Niemann mit Vertreterinnen der Agentur für Arbeit.

Thema der Zusammenkunft, die von der Leiterin der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, Karin Käppel, angeregt wurde, war unter anderem das Qualifizierungschancengesetz. Die damit verbundene Förderung für Arbeitgeber nutzt auch der Seniorenpark am Kreuzberg. Auch das Pflegeberufereformgesetz kam zur Sprache. MdL Niemann sprach sich für eine stärkere Anerkennung von Frauenberufen und eine gerechte Bezahlung aus. Die Abgeordnete, die den Seniorenpark bereits bei einem Kurzpraktikum kennengelernt hatte, nannte die Altenpflege einen „tollen Beruf“.

Die Führung der Gäste durch das Haus übernahm Pflegedienstleiterin Eva-Anna Bartod. Manuela Füller (Geschäftsführende Leiterin der Diakoneo-Dienste für Senioren) wies auf die Bedeutung von Dienstleistungen für Mütter zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie hin. Außerdem brauchen die Teams in den Einrichtungen Unterstützung bei einer entsprechenden Organisationsentwicklung.

In dem offenen Gespräch kamen viele Aspekte von der Rolle der Zeitarbeit und den Sprachprobleme von Auszubildenden mit Migrationshintergrund über die schwierige Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse bis hin zur Akademisierung in der Pflege zur Sprache. 

Weitere Pressemitteilungen
22. September 2021

Am 3. Oktober 2021 um 17:00 Uhr wird CLASSIC BRASS zum ersten Mal in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau gastieren. Das Ensemble präsentiert in diesem Konzert seine neue CD »Morgenstimmung«, die es im Mai 2021 genau hier eingespielt hat.

20. September 2021

16 Auszubildende haben die Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach erfolgreich abgeschlossen. Nach drei Jahren intensiver Ausbildung in Praxis und Theorie halten sie nun ihr Examen in den Händen.

20. September 2021

Prof. Franz Kainer, Chefarzt der Geburtshilfe in der Diakoneo Klinik Hallerwiese, begrüßt die Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Schwangere und Stillende. Die Entscheidung der STIKO ist für Prof. Kainer der richtige Weg, um den Verunsicherungen der werdenden Mütter entgegen zu wirken: „Schwangere und Stillende sollten sich unbedingt impfen lassen, um sich und ihr Baby zu schützen.“

20. September 2021

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat die Diakoneo Klinik Neuendettelsau erneut als „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ausgezeichnet. Diabetes-Patienten, die wegen einer anderen Erkrankung in die Klinik kommen, profitieren davon, dass ihr Diabetes abteilungsübergreifend betreut wird.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97