Hort Neuendettelsau veranstaltete ein Lichterfest

Zum ersten Mal veranstaltete der Hort der Diakonie Neuendettelsau ein Lichterfest. Nach einer kleinen Andacht führte ein gemeinsamer Fackellauf die Besucher auf das Gelände des Hortes. Dort gab es viele Aktionen, Stände, sowie Essen und Getränke.

Der Nikolaus verteilte Geschenke.

Auch wenn der Abend selbst verregnet war, zeigte sich Hortleiter René Krauß positiv: „Das Lichterfest war eine sehr gelungene Veranstaltung“, bestätigte er. Damit das Fest gelingen konnte, bereitete der Hort sich schon viele Tage zuvor auf das Lichterfest vor: Eltern und Kinder bastelten Windlichter, Teelichthalter und Badesalze. Es wurden Plätzchen gebacken und Marmelade gekocht. 

Wer auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk war, hatte am Stand mit Selbstgemachten eine große Auswahl.

Neben dem Schlendern durch die Verkaufsstände gingen die Besucher aber auch an verschiedenen Stationen selbst ans Werk und bedruckten beispielsweise Jutebeutel. Musikalisch sorgte der Hortchor für Weihnachtsstimmung, ein Feuerkünstler begeisterte mit einer actionreichen Feuershow und der Nikolaus hatte kleine Geschenke dabei.

Jede Menge Action bot die Feuershow mit Feuerkünstler Maximilian Boy.

„Besonders gut wurde auch der Fackellauf angenommen, bei dem wir gemeinsam von der Kapelle aus zum Hort gelaufen sind“, erzählte René Krauß. Der Erlös aus dem Verkauf von Selbstgemachten soll dem Hort zugutekommen. Da das Lichterfest ein großer Erfolg war, möchte der Hort auch im kommenden Jahr wieder zu einer gemeinsamen Feier einladen.

Weitere Pressemitteilungen
20. September 2019

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr traten auch 2019 mehrere Mannschaften beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände in Neuendettelsau gegeneinander an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und Diakoneo.

20. September 2019

Besondere Leistung gewürdigt: Im Rahmen ihrer Examensfeier wurden zwei examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen der Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

19. September 2019

Mühelos setzt sich der 15 Tonnen schwere Schulbus in Bewegung. Gezogen wird er an zwei Seilen von etwa 60 Freiwilligen, die in diesen Tagen ihren Dienst bei Diakoneo beginnen. „An einem Strang ziehen“ war das Motto der Aktion, bei der jeder Teilnehmer einen Karabiner mit Seil zur Erinnerung bekam.

19. September 2019

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr muss erst gelernt werden. Die bundesweite Aktion „Hallo Auto“ des ADAC besuchte nun zum dritten Mal in Folge Neuendettelsau, um den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Laurentius-Realschule ein besseres Verständnis für die Gefahren im Straßenverkehr zu vermitteln.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97