Neue Kapellenfenster im Seniorenheim Roth gesegnet


Diakon Manfred Riedel (rechts) und Hausleitung Bodo Steinheimer (2. von rechts) dankten der Stifterin Ursula Hoffmann (links) wie auch dem Künstler Mario Schoßer (2. von links) für ihr Engagement. © Diakonie Neuendettelsau/Christine Liebel

Im Seniorenheim Hans-Roser-Haus in Roth wurden die beiden neuen Kapellenfenster gesegnet. Der feierliche Gottesdienst stand unter dem Leitspruch: „Denn Gott der da sprach: Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben.“

Der Künstler Mario Schoßer hat die Fenster gestaltet. Die beiden modernen Motive ergänzen die bunten Hauptfenster, die seit vielen Jahren in der Kapelle zu sehen sind. Dank einer ausgeklügelten Aufhängung können sie flexibel vor die durchsichtigen Glasscheiben geklappt werden und lassen so je nach Lichteinfall und Jahreszeit eine besondere Atmosphäre in der Kapelle entstehen. Das Spiel mit Licht und Farben schafft einen besonderen Raum für Spiritualität. Zusätzlich wurde ein Ort des Abschieds und Gedenkens geschaffen. Das vor einem der neuen Fenster angebrachte Messing-Bord stellt einen würdigen Ort der Erinnerung an verstorbene Bewohner dar.

Weitere Pressemitteilungen
18. Oktober 2019

Schon zum neunten Mal kamen nun junge Freiwillige aus Spanien nach Deutschland zur Hospitation bei Diakoneo. Unter anderem standen Vorstellungsgespräche und das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm.

18. Oktober 2019

Mit Florian von Gruchalla und Quentin Minel besuchten zwei Bundesliga-Spieler des HC Erlangen die Schülerinnen und Schüler der Laurentius-Realschule. Bei einem gemeinsamen Training gaben die Profis den Schülern Tipps und Tricks rund um das Handballspiel und beantworteten ihre Fragen.

18. Oktober 2019

Mit Brigitte Lieberknecht, Johanna Rüger, Jasmin Meyer, Fridolin Rech, Dr. Stephan Oehler, Dr. Markus Scheuerpflug und Andreas Wilhelm wurden sieben Leitende offiziell in ihren Dienst für die Klinik Schwabach eingeführt. Sie alle bringen die nötige Qualifikation mit, um ihre anspruchsvollen und herausfordernden Aufgaben in der Klinik Schwabach erfüllen zu können, sagte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo bei dem Einführungsgottesdienst.

17. Oktober 2019

Er möchte, dass im Collegium Oecumenicum (COE) in Bamberg ein internationales Miteinander entsteht und ein Ort, an dem man gerne lebt: Der Theologe Georg Jakobsche übernimmt als neuer Studienleiter das Diakoneo-Studierendenwohnheim.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97