Lars Bergmann soll ab Juni das Schwabacher Krankenhaus führen

Diakonie Neuendettelsau treibt Vernetzung ihrer medizinischen Angebote voran


Lars Bergmann soll geschäftsführender Leiter des Krankenhauses Schwabach werden.

Der Gesundheitsmanager Lars Bergmann soll am 1. Juni 2018 die geschäftsführende Leitung des Krankenhauses Schwabach übernehmen. Der bisherige Geschäftsführer, Diakon Klaus Seitzinger, verlässt das Haus auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Seitzinger arbeitet bis Ende Juni im Schwabacher Krankenhaus mit, um den Übergang reibungslos zu gestalten. Auch darüber hinaus hat er bei Bedarf seine Unterstützung angeboten. Der städtische Beamte Roland Gräfensteiner, als Prokurist derzeit die „Nummer zwei“ in der Geschäftsführung, soll über den vorgesehenen Zeitpunkt am 1. Juli hinaus noch weitere vier Monate in den Diensten des Krankenhauses bleiben und so zusätzlich die Kontinuität sichern.

Mit Lars Bergmann will die Diakonie Neuendettelsau als Mehrheitsgesellschafter des Krankenhauses ihr Konzept umsetzen, die medizinischen Angebote in der Region stärker zu vernetzen. Bergmann ist daher auch als geschäftsführender Leiter der Clinic Neuendettelsau und der Rangauklinik Ansbach tätig. Darüber hinaus verantwortet er das Medizinische Versorgungszentrum Diakonie Neuendettelsau mit Standorten in Neuendettelsau und Ansbach.

Lars Bergmann ist Ergotherapeut und Gesundheitsökonom (B.A.). Neben diversen Dozententätigkeiten hat er berufliche Erfahrungen am Klinikum Nürnberg, an der Schön Klinik Nürnberg-Fürth und bei den Bezirkskliniken Mittelfranken gesammelt. Zur Diakonie Neuendettelsau wechselt er von seiner aktuellen Position als Direktor Kliniken bei ANregiomed, dem Krankenhausverbund der Stadt und des Landkreises Ansbach.

Sowohl Oberbürgermeister Matthias Thürauf als auch der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Neuendettelsau, Dr. Mathias Hartmann, danken Seitzinger für seinen jahrelangen erfolgreichen Einsatz und für seinen Beitrag zur Gestaltung des Übergangs in die neue Form der Trägerschaft. Matthias Thürauf: „Ich bedanke mich ausdrücklich bei Diakon Klaus Seitzinger für die Arbeit der letzten Jahre. Er hat das Schwabacher Krankenhaus medizinisch und wirtschaftlich hervorragend geführt.“

Weitere Pressemitteilungen
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97