Zum „Tag der freien Schulen“ stellte der Politiker den zehnten Klassen seinen Beruf und den Landkreis Ansbach vor  

Landrat Dr. Jürgen Ludwig hält eine Unterrichtsstunde in der Laurentius-Realschule Neuendettelsau von Diakoneo und erklärt den Schülern seinen Beruf. © Diakoneo/Claudia Pollok

Unter dem Motto „Politik macht Schule“ schenkte Landrat Dr. Jürgen Ludwig der Diakoneo Laurentius-Realschule Neuendettelsau eine Doppel-Unterrichtsstunde zum „Tag der Freien Schulen“. Jürgen Zenker, Vorstand Dienste für Menschen, Schulleiterin Gerda Seitzinger-Bürkel und Sozialkundelehrer Oliver Reinhardt freuten sich, dass der Kommunalpolitiker damit wieder einmal seine enge Verbundenheit mit der Realschule bewies. Denn der Landrat ist bereits Schulpate bei der Aktion „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, sagte Zenker bei der Begrüßung und betonte: „Für unsere Schulen und Diakoneo im Ganzen ist es selbstverständlich für ein demokratisches Miteinander einzutreten.“

Um den Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen zu zeigen, was ein Landrat eigentlich macht, hatte Dr. Ludwig eine Präsentation und viele kleine Anekdoten und anschauliche Beispiele aus seinem Berufsleben dabei. Denn der Landkreis ist für viele Aufgaben verantwortlich, über die man im Alltag gar nicht nachdenkt, sagte der Landrat: „Wem gehört die Straße, auf der ich fahre und wer repariert sie, wenn sie beschädigt ist? Wer kümmert sich um die Krankenhäuser, weiterführende Schulen oder den Wertstoffhof?“

Dafür und vieles mehr ist der Landkreis verantwortlich. In seiner Doppelstunde Sozialkunde versuchte der Landrat bei den Schülern ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wann der Landkreis und wann die Gemeinde oder der Bezirk zuständig ist.

Dass er einmal als Landrat von Ansbach arbeiten würde, hätte Landrat Dr. Jürgen Ludwig selbst nie gedacht, erzählt er. Nach seinem Studium der Geographie, der Volkswirtschaft und des Verwaltungsrechts war er unter anderem als Projektmanager für Wirtschaft und Infrastruktur und Europakoordinator beim Verband der Region Stuttgart tätig. Doch dann zog es ihn wieder in seine Heimatregion und 2012 kandidierte er für das Amt des Landrats – für ihn: ein echter Traumjob.

Zum Abschluss der Schulstunde hatte Schulleiterin Gerda Seitzinger-Bürkel noch eine kleine Überraschung für den Landrat: Als Gastlehrer überreichte sie ihm mit einem Zitat von John F. Kennedy ein Zeugnis: „Es gibt nur eins was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.“

Tag der freien Schulen

Der „Tag der freien Schulen zur Kommunalwahl 2020“ ist eine bayernweite Aktion, die vom Verband Bayerischer Privatschulen, dem Katholischen Schulwerk in Bayern und der Evangelischen Schulstiftung in Bayern sowie den Montessori- und Waldorfschulen in Bayern organisiert wird.

Mehr Informationen unter: https://www.politikmachtschule2020.de

Weitere Pressemitteilungen
11. Januar 2021

Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) von Diakoneo darf sich „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ nennen. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) haben den Titel für das Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz verliehen, das Schüler und Lehrer im Schuljahr 2019/2020 gezeigt haben. Der Preis wird durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.

01. Januar 2021

Die kleine Sila ist ein echtes Wunsch-Neujahrskind. Mama Jehan Karo kam bereits am 29. Dezember 2020 zur natürlichen Geburt in die Klinik Hallerwiese. Am Ende wurde es doch ein Kaiserschnitt. So fieberte Jehan Karo Stunde um Stunde mit, ob ihre Tochter ein Neujahrsbaby wird.
Um 0.05 Uhr ging ihr Wunsch dann tatsächlich in Erfüllung. Da erblickte das kleine Mädchen als erstes Baby in Nürnberg das Licht der Welt.

28. Dezember 2020

Am Sonntag starteten bundesweit die Corona-Impfungen. Zu den ersten geimpften Menschen in Bayern gehören 30 Bewohnerinnen und Bewohner des Sigmund-Faber-Hauses in Hersbruck. Durchgeführt wurden die Impfungen von einem mobilen Impfteam.

28. Dezember 2020

Auch in diesem Jahr sorgen die US-Soldaten der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) mit ihrer traditionellen Spendenaktion in der Adventszeit für viele Weihnachtsgeschenke für die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung, die in den Wohnhäusern von Diakoneo in Neuendettelsau leben.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297