Kunstwerke noch bis zum 28. April in Oettingen

Senioren gestalteten Osterbrunnen im Garten der Johannes-Heime

Noch bis zum Sonntag, 28. April, können bei einem Rundgang durch Oettingen zehn geschmückte Osterbrunnen erkundet werden. Mit dabei ist auch der Osterbrunnen im Garten der Johannes-Heime der Diakonie Neuendettelsau.

Die Tradition der geschmückten Osterbrunnen hat in Oettingen eine ganz besondere Bedeutung: In den Stadtteilen finden sich zehn Osterbrunnen, die bei einem Spaziergang durch die Stadt entdeckt werden können. Die Brunnen befinden sich in Erlbach, Niederhofen, Nittingen und Lehmingen. Das Besondere ist in diesem Jahr der Gans-Brunnen in der Königsstraße. Nach drei Jahren wurde er heuer erstmals wieder geschmückt.

Auch im Garten der Johannes-Heime für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau befindet sich einer der zehn Osterbrunnen. Wie in den vergangenen Jahren haben die beiden Mitarbeiterinnen Dorothea Schwab und Rita Eissner den Brunnen zusammen mit den Senioren geschmückt, die in den Johannes-Heimen leben.  

Der Osterbrunnen in den Johannes-Heimen kann noch bis Sonntag, 28. April, erkundet werden.
Weitere Pressemitteilungen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97