Alle Patienten profitieren von den Maßnahmen.

Neuendettelsau, 20.09.21 - Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat die Diakoneo Klinik Neuendettelsau erneut als „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ausgezeichnet. Diabetes-Patienten, die wegen einer anderen Erkrankung in die Klinik kommen, profitieren davon, dass ihr Diabetes abteilungsübergreifend betreut wird.

In Deutschland werden jährlich rund 2,1 Millionen Menschen mit der Nebendiagnose Diabetes stationär behandelt. Das Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ hat das Ziel, die Qualität der Behandlung für Menschen die nicht wegen, sondern mit einem Diabetes in der Klinik sind, zu verbessern. Außerdem soll es sicherstellen, dass die Behandlung durch eine optimale Blutzuckereinstellung unterstützt und Komplikationen vermieden werden. Für die Auszeichnung muss die Klinik verschiedene Kriterien erfüllen. Dazu gehört, dass bei jeder Neuaufnahme die Blutzuckerwerte kontrolliert werden. „Davon profitieren alle Patienten“, erklärt Dr. Stefan Dörr, Chefarzt Medizinische Klinik II und Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie. Einerseits wird so erkannt, wenn die Werte eines Diabetes-Patienten nicht in Ordnung sind. Andererseits werden oftmals neue Diabetesfälle entdeckt. „Für die Betroffenen ist das sehr wertvoll, denn häufig bleibt die Erkrankung lange verborgen“, sagt Dr. Dörr. Außerdem kann der Diabetes gleich während des Klinikaufenthaltes berücksichtig und anschließend beim Hausarzt weiter behandelt werden.

Weitere Anforderungen für die Zertifizierung sind, dass ein diabetologisch versierter Arzt zur Verfügung steht und die Pflegekräfte diabetologisch geschult sind. „Wir sind an der Klinik Neuendettelsau mit drei diabetologisch versierten Ärzten gut aufgestellt“, meint Dr. Dörr.

Im Jahr 2018 hatte die DDG die Klinik Neuendettelsau erstmalig zertifiziert. Das Zertifikat gilt für drei Jahre. „Dann müssen wir erneut nachweisen, dass wir die strengen Kriterien erfüllen“, erklärt Dr. Dörr.

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297