Information und Unterhaltung rund um das richtige Desinfizieren der Hände

Am 5. Mai findet wieder der jährliche Aktionstag „Clean Care is Safer Care“ der Weltgesundheitsorganisation, in Deutschland als Aktionstag „Aktion Saubere Hände“, statt. Die beiden Fünfer des Datums stehen dabei für die fünf Finger an jeder Hand. Die Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik in Nürnberg beteiligt sich am 5. Mai zwischen 10 und 15 Uhr mit einem Informations- und Unterhaltungsprogramm an diesem Aktionstag.

Auf den Händen eines jeden Menschen tummelt sich eine Vielzahl an Bakterien. Das ist ganz normal und Bakterien sind sogar lebenswichtig für das Immunsystem und zum Schutz der Haut. Um sich vor Infektionen mit diesen Erregern zu schützen und andere Menschen nicht zu gefährden, helfen einfache Hygienemaßnahmen. Mit einer gründlichen Desinfektion der Hände kann eine Übertragung und damit ein Infektionsrisiko vermieden werden.

Wie sich die Hände richtig desinfizieren lassen, erklärt das Hygieneteam der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik beim Aktionstag am 5. Mai. Am Infostand in der Eingangshalle der Klinik können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger das Desinfizieren der Hände zeigen lassen und vor allem selbst ausprobieren. Mithilfe einer Schwarzlicht-Lampe lässt sich anschließend das Ergebnis kontrollieren. Für Spaß und Unterhaltung sorgt ein Ratespiel, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gibt. Für Kinder gibt es Mal- und Bastelmaterial. Als kulinarischen Höhepunkt verteilt das Aktionsteam an alle Besucher des Informationsstandes selbst gemachte Handkekse.

Das Programm zur „Aktion Saubere Hände“ findet am 5. Mai zwischen 10 und 15 Uhr in der Eingangshalle der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik (St.-Johannis-Mühlgasse 19, 90419 Nürnberg) statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Pressemitteilungen
27. Mai 2020

Die St. Laurentiusgemeinde in Neuendettelsau hat sich gegen eine Wiederaufnahme öffentlicher Gottesdienste entschieden, da viele der Gemeindemitglieder zur Risikogruppe gehören, die von einer Covid-19 Erkrankung besonders bedroht sind. „Der Schutz dieser Menschen liegt uns sehr am Herzen, weshalb wir mit öffentlichen Gottesdiensten noch warten“, sagt Pfarrer Dr. Peter Munzert.

26. Mai 2020

In Zeiten von Corona sind Ultraschalluntersuchungen ein Schlüsselelement, um zu sehen, wie es Covid-19-Patienten geht. Mit seiner Spende unterstützt der Rotary Club Nürnberg-Kaiserburg die intensivmedizinische Versorgung der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik.

25. Mai 2020

Anders als die Schüler von allgemeinbildenden Schulen müssten Pflegeschüler vor und nach dem Unterricht an ihrer Schule jeweils 14 Tage Quarantäne einhalten, um der Verbreitung von Covid 19 in den Pflegeheimen vorzubeugen. Im Klartext: Für einen Theorieblock von 14 Tagen würden die Schülerinnen und Schüler sechs Wochen in ihrer Praxisstelle ausfallen. „Einen so langen Ausfall kann kaum ein Seniorenheim verkraften“, meint Philipp Böhm, Leiter der Diakoneo-Berufsfachschule für Pflege in Roth.

19. Mai 2020

Blauer Himmel, Sonne und Songs aus den 60er und 70er Jahren – gemeinsam mit Musiker Andreas Cipa brachte SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel musikalische Abwechslung in die Höfe der Wohnungsbaugesellschaft Nürnberg (wbg). So konnten die Menschen in der Nachbarschaft die Corona-Isolation zumindest für kurze Zeit vergessen und ein exklusives Konzert von ihrem Balkon aus genießen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97