Das gemeinsame Kinderchorprojekt begeisterte mit einer finalen Aufführung

Zusammen Spaß haben und Singen: Im Rahmen eines Kinderchorprojekts kamen das Jugendzentrum, die Kirchengemeinde St. Laurentius und St. Nikolai sowie vier Neuendettelsauer Kindergärten zusammen. Zum Abschluss gab es eine große Aufführung in der Laurentiuskirche.

Ein lang gehegtes Vorhaben wurde die letzten zwei Monate verwirklicht: Zusammen mit den Neuendettelsauer Kindergärten setzte das Jugendzentrum der Diakonie Neuendettelsau und die Kirchengemeinden St. Laurentius und St. Nikolei ein gemeinsames Kinderchorprojekt um. Unter dem Motto „Ein Freund, ein guter Freund“ traf sich das Team regelmäßig mit rund 40 Kindern im Jugendzentrum.

„Ich will schon seit Längerem ein Kinderchorprojekt umsetzen“, erklärte Sandra Mayer, die Leiterin des Jugendzentrums. „Einen geeigneten Chorleiter und ein engagiertes Team zu finden, war aber gar nicht so einfach“, meint sie.

In Kantor Martin Peiffer und Georg Jakobsche vom Pastoralen Dienst fand sie zwei Menschen, die sofort Feuer und Flamme für ihre Idee waren. Martin Peiffer übernahm die Liederauswahl. Zusammen mit Georg Jakobsche und den Erzieherinnen Inge Albrich und Kerstin Sichert studierten sie die Texte mit den Kindern ein. Teilgenommen haben die drei Diakonie-Kindergärten Froschlach, Bunte Oase, St. Laurentius und der Kindergarten Arche-Noah sowie die Kinder des Kids-Clubs des Jugendzentrums.

Unter der Leitung von Kantor Martin Peiffer sangen und übten sie gemeinsam verschiedene Lieder, die bei einem Gottesdienstauftritt gesungen wurde. „Spiele zum Auflockern waren auch immer mit dabei, damit es am Spaß und Miteinander nicht fehlte“, freute sich Diakonin Sandra Mayer.

Gemeinsam Singen: Die Kindergartenkinder bei ihrem Auftritt in der Laurentiuskirche.

Der Höhepunkt der Kooperation war dann der Auftritt des Kinderchors im gemeinsamen Familiengottesdienst in der Laurentiuskirche, den Andreas Güntzel von der Kirchengemeinde St. Nikolai mitgestaltete. Mit viel Begeisterung und Stolz gaben die 24 teilnehmenden Kinder ihr Bestes und freuten sich im Anschluss über den begeisterten Applaus. „Das Projekt hat allen Beteiligten gut gefallen“, betont Mayer und verriet, dass auf jeden Fall eine Wiederholung geplant sei. „Wir sind alle schon gespannt darauf, neue musikbegeisterte Kids zu gewinnen“, betonte sie.  

Weitere Pressemitteilungen
11. Dezember 2019

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für ein gesundes Leben. Menschen, deren Schlaf beinträchtig ist, haben im Schlaflabor der Rangauklinik Ansbach die Möglichkeit, die Ursache herauszufinden. Das Schlaflabor hat es jetzt erneut auf die Anerkennungsliste der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) geschafft.

10. Dezember 2019

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Diakoneo Wohnen Neuendettelsau geehrt und sechs Mitarbeitende in den Ruhestand verabschiedet. René Reinelt, Leitung Wohnen, dankte ihnen für ihren langjährigen Einsatz.

09. Dezember 2019

Ein Besuch in der Integrativen Kindertagesstätte „Stadtspatzen“ von Diakoneo stand auf dem Programm des Nürnberger Christkinds Benigna Munsi. Für die Kinder war der Besuch eine große Überraschung, denn das Team um KiTa-Leiterin Katrin Fröhlich hatte über die Visite vorher nichts verraten.

09. Dezember 2019

120 Fachkräfte und Ehrenamtliche erhielten am 14. Fachtag Demenz und Sterben in Nürnberg Impulse, achtsam und sicher mit der Trauer Angehöriger umzugehen. Zum Team des Fachtags gehörte auch Pflegedienstleiterin Barbara Heitmann vom Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz von Diakoneo in Nürnberg.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97