Karten an die Angehörigen geschrieben

Auch im Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz sind derzeit keine Besuche erlaubt


Nachdem momentan keine Besuche erlaubt sind, haben Bewohner des Kompetenzzentrums für Menschen mit Demenz ihren Angehörigen Grußkarten geschrieben. © Diakoneo

Die Bewohner des Kompetenzzentrums für Menschen mit Demenz in Nürnberg dürfen im Moment wegen der Corona-Pandemie keine Besucher empfangen. Deswegen haben die Betreuungskräfte mit den Bewohnern Karten an deren Angehörige geschrieben.

Moderne digitale Kanäle sind für Menschen mit Demenz häufig nur schwer verfügbar. In den kurzen Texten auf den Grußkarten können sie zum Ausdruck bringen, was sie im Moment bewegt. „Geduld muss man eben lernen“, schreibt eine Bewohnerin, während eine andere berichtet, dass die Osterhasen schon kräftig unterwegs sind.

Weitere Pressemitteilungen
Rangauklinik hilft bei Schlafproblemen

Das Schlaflabor der Diakoneo Rangauklinik Ansbach hat es ein weiteres Mal auf die Anerkennungsliste der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) geschafft. Menschen, die unter schlafbezogenen Atmungsstörungen leiden, können diesen im Schlaflabor auf den Grund gehen.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297