Neues MRT-Gerät ermöglicht unter anderem Darstellung des schlagenden Herzens


Chefarzt Dr. med. Marcus Pirot (links) und Oberarzt Fadhel Hamidami (rechts) freuen sich über die neuen Möglichkeiten, die das Kardio-MRT in der Klinik Schwabach bietet. © Diakoneo/Thomas Schaller

In der Diakoneo Klinik Schwabach hat der nächste Schritt für eine umfassende kardiologische Diagnostik und Therapie der Inneren Medizin I begonnen. Die ersten Patienten wurden von Chefarzt Dr. med. Marcus Pirot und Oberarzt Fadhel Hamidami im europaweit neuesten Siemens 1.5 Tesla-MRT in Kooperation mit dem radiologischen Zentrum der 310Klinik in Schwabach am Herzen untersucht.

„Die Maschine besticht durch neueste Technologie und Bildqualität“, freut sich Dr. med. Marcus Pirot. Untersuchungen, die vorher zum Beispiel nur in der Uniklinik Erlangen möglich waren, stehen nun den Patienten von Diakoneo vor der Haustür zur Verfügung.

Das Kardio-MRT bietet die Darstellung des schlagenden Herzens, die Diagnostik von Durchblutungsstörungen, Narben, Herzklappen und vielem mehr und lässt eine noch bessere Versorgung ohne Strahlenbelastung der Patienten in Schwabach und Neuendettelsau möglich werden.

Anmeldungen (auch für ambulante Untersuchungen) sind über die Sekretariate der Kardiologie in Schwabach (Tel. 09122 182-5321) und in Neuendettelsau (Tel. 09874 8-5365) möglich.

Weitere Pressemitteilungen
28. April 2021

Kobolde und Trolle tollen jetzt im Heroldsberger Kirchweg 11. Der Integrative Kindergarten von Diakoneo ist in die Nähe der Historischen Felsenkeller umgezogen und hat sich vom Regenbogen zur Rasselbande gemausert. In der integrativen Kindertagesstätte können insgesamt 52 Kindergartenkinder und 24 Krippenkinder ab dem ersten Lebensjahr bis zur Einschulung betreut werden.

23. April 2021

Nach fünf Jahren am Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch Hall, wechselt Chefarzt Prof. Dr. Thorsten Steinfeldt im Mai nach Frankfurt, um näher bei der Familie sein zu können. Die Interimsvertretung und die damit verbundene Leitung der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin übernimmt Oberarzt Dr. Nils Wagner und in seiner Vertretung Oberarzt Thorsten Schmitt.

21. April 2021

Der Krebsverein Schwäbisch Hall steuert 100.000 Euro für den neuen Linearbeschleuniger bei, der ab Anfang Mai im Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch Hall aufgebaut wird. Vor allem die wohnortnahe Behandlung sei ein „unschätzbarer Vorteil“, den man unterstützen wolle, sagt Birgit Messner, Beisitzerin im Krebsverein und Initiatorin der Großspende.

14. April 2021

Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Kindertagesstätte: Statt aus Plastikbechern trinken die Kinder der integrativen Diakoneo-Kindertagesstätte Laurentius ab sofort aus Edelstahl. Im Rahmen der Aktion „Statt-Plastik-Becher“ tauschte Thomas Menneckemeyer von der gemeinnützigen Organisation „Round Table Eckernförde“ 120 Becher mit den Kindern aus.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297