Neunte Gruppe von Interessierten an einem Freiwilligendienst bei Diakoneo 


Erneut kamen junge Spanier nach Neuendettelsau, um sich bei Diakoneo über einen Freiwilligendienst in Deutschland zu informieren. © Diakoneo/Thomas Schaller

Schon zum neunten Mal kamen nun junge Freiwillige aus Spanien nach Deutschland zur Hospitation bei Diakoneo. Unter anderem standen Vorstellungsgespräche und das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm.

Der Verein „AGEyR“ in Granada, der seit 2012 mit Diakoneo kooperiert, begleitet die Jugendlichen aus Andalusien und bietet in Granada Deutschkurse für junge Erwachsene an. „Viele von ihnen sehen wegen der weiterhin hohen Jugendarbeitslosigkeit keine Perspektive für eine berufliche Zukunft in ihrem Land. Deshalb besteht das Angebot unter der Regie des Instituts für internationale Zusammenarbeit von Diakoneo weiterhin, dass auch dank der großen und langjährigen Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung erst in diesem Umfang möglich ist“, weiß Institutsleiter Thorsten Walter.

Die neuen Interessenten Juan Julio Moreno del Ojo, Estefania Lopez Vargas, Alberto Fazio Torres und David Vargas wurden von der AGEyR-Vorsitzenden Maria Jose Hueltes sowie von Jose Cobos begleitet. Während ihres Aufenthaltes lernten sie viele Angebote von Diakoneo in Neuendettelsau, Rothenburg und Coburg kennen. 

Mehr lesen zur Ausbildung junger Spanierinnen und Spanier bei Diakoneo
17. Februar 2019

Den 1. März 2017 werden Patricia Lamas Marin und Kassandra Herrero wohl nie vergessen. Mit nur einem Koffer und ohne ein Wort Deutsch zu sprechen, haben die beiden Spanierinnen an diesem Tag ihr neues Leben in Neuendettelsau begonnen. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Diakonie Neuendettelsau sollte ihr Sprungbrett in eine berufliche Zukunft werden.

29. April 2019

Vor fast 6 Jahren kam die 31-jährige Spanierin, Irina Cepeda-Romero, nach Deutschland. Bei ihrer Ankunft konnte sie kein Wort Deutsch sprechen oder verstehen. Heute ist Irina immer noch in Neuendettelsau. Sie ist beruflich und privat integriert und sehr glücklich.

Weitere Pressemitteilungen
12. Oktober 2020

Im Rahmen der Dezentralisierung von Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung, entsteht in Wirsberg ein neues Wohngebäude für 24 Bewohner.

30. September 2020

Diakoneo hat für ein aktives Miteinander das Café der Begegnung im Terrassencafé des Wohnparks Neuendettelsau ins Leben gerufen. Mit einer kleinen Veranstaltung wurde dieses nun offiziell eröffnet.

29. September 2020

Nach langjährigem Dienst bei Diakoneo wurden Pfarrerin Karin Lefèvre und Pfarrer Peter Schwarz im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau verabschiedet.

28. September 2020

Die Diakonische Schwestern- und Brüderschaft spendet 5000 Euro. Zwei Drittel der Summe geht an die Seelsorgearbeit in den Senioreneinrichtungen von Diakoneo, aber auch die Seenotrettung "United 4 Rescue" und die ambulante Pflege in in der Propstei Kaliningrad in Russland werden unterstützt.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97