Jugendzentrum Neuendettelsau eröffnete die Jugendkulturtage 2019

Die Aktionen der Jugendkulturtage des Landkreises Ansbach fördern die kreativen Begabungen und Interessen von Kindern und Jugendlichen. Die 27. Jugendkulturtage wurden jetzt zum vierten Mal in Neuendettelsau eröffnet, in diesem Jahr mit einer Zaubershow und viel Musik im Diakoneo-Jugendzentrum Neuendettelsau.

Nach einer musikalischen Darbietung der Band „Talentbefreit“ des Jugendzentrums Neuendettelsau begrüßte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo, die Gäste, die der Einladung zur diesjährigen Eröffnung der Jugendkulturtage gefolgt waren.

Anschließend lobte Bürgermeister Gerhard Korn das vielfältige Engagement aller, die sich an den Jugendkulturtagen beteiligen. Die offizielle Eröffnung übernahm Landrat Dr. Jürgen Ludwig. „Jugendkultur hat eine besondere Bedeutung“, sagte er und betonte, dass das gute Programm durch die Kombination der beiden unterschiedlichen Sichtweisen der Veranstalter auf die Beine gestellt werden könne. Die Jugendkulturtage werden jährlich vom Kreisjugendring Ansbach und der Kommunalen Jugendarbeit Ansbach veranstaltet und geben Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, aktiv am kulturellen Geschehen teilzunehmen und mitzuwirken.

Unter der Leitung von Sandra Mayer hatte in diesem Jahr das Diakoneo-Jugendzentrum Neuendettelsau die Möglichkeit, das Publikum mit der „Zaubershow – Projekt mischen!“ und den musikalischen Beiträgen der Band „Talentbefreit“ zu begeistern.

Die Zaubershow des Jugendzentrums Neuendettelsau bei der offiziellen Eröffnung der 27. Jugendkulturtage des Landkreises Ansbach gab den Start für die Aktionen der kommenden drei Wochen frei. © Amanda Marien.

Wolfgang Dittenhofer, Koordinator der Kommunalen Jugendarbeit Ansbach, und Maximilian Mattausch, Vorsitzender des Kreisjugendrings Ansbach, freuten sich über den Zuspruch, den das Projekt schon seit vielen Jahren erhält. Mattausch endete mit den Worten: „Unser Landkreis bietet eine große Vielfalt. Für das nächste Mal wollen wir noch weitere Veranstalter mit ins Boot holen.“ 

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.jukuwo.de

Weitere Pressemitteilungen
26. November 2021

Ab Montag, 29. November ist am Diakoneo Diak Klinikum wieder das Grußpad für Patientinnen und Patienten im Einsatz. So kann der digitale Kontakt zwischen Patienten und Familie trotz Besuchseinschränkungen ermöglicht werden.

24. November 2021

Verena Bikas wird neue Vorständin Bildung bei Diakoneo. Die 35-Jährige Referentin für generalistische Pflegeausbildung im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ist vom Aufsichtsrat nach einem umfangreichen Auswahlverfahren berufen worden. Sie wird ihr Amt beim größten evangelischen Träger für Schulen und Kindertagesstätten in Bayern voraussichtlich am 1. Januar 2022 antreten.

23. November 2021

Lesen öffnet Horizonte. Davon ist auch Schulleiterin Ute Wania-Olbrich überzeugt: "Wer liest, erlebt in seiner Fantasie Dinge, die ihm sonst niemals möglich wären." Pünktlich zum bundesweiten Vorlesetag ist deshalb am Laurentius-Gymnasium ein Leseprojekt gestartet, das mit hunderten Büchern viele neue Möglichkeiten zum Entdecken bietet.

18. November 2021

Privatdozent Dr. med. Thomas Wiesmann ist seit dem 1. November 2021 neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch-Hall.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97