Jubiläen und Ehrungen vor Weihnachten

Elf Mitarbeitende im Rahmen der Jahresabschlussfeier geehrt

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier wurden elf Mitarbeitende der Arbeit und Tagesstruktur (ATS) Bruckberg für langjährige Dienste in der Diakonie Neuendettelsau geehrt.

Für das zehnjährige Jubiläum überreichte Marco Michel, der Leiter des Bereichs ATS Bruckberg, die Diakonieuhr an Sascha Pillhofer. Für das 20-jährige Jubiläum wurde Sonja Hipper, für das 25-jährige Jubiläum Gabriele Zuckermandel, Sonja Wieland und Dorothea Wuz geehrt. Auf 30 Jahre Dienst in der Diakonie Neuendettelsau konnten Karin Galsterer, Brigitte Tsakiridis, Margit Huber und Ingeborg Schmidt zurückblicken. Für das 40-jährige Jubiläum wurde Sylvia Kaiser herzlichen Dank ausgesprochen.

In den wohlverdienten Ruhestand wurden im Jahr 2018 Margit Huber, Christa Unger, Ingeborg Wimmer, sowie Hans Hermann und Hermann Link verabschiedet.

Neben der Ehrung der Jubilare und der Verabschiedung der Ruheständler blickte Marco Michel auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück und dankte allen Mitarbeitenden für ihren Einsatz und ihr Engagement. Vor allem die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit innerhalb des Bereichs Arbeit und Tagesstruktur Bruckberg und die Umsetzung vieler öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen, sowie die Umsetzung vieler Anpassungen im Rahmen des neuen Bundesteilhabegesetzes im abgelaufenen Jahr würdigte er in seiner Ansprache.

Weitere Pressemitteilungen
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97