Das „7. Bowl-2-gether“ fand mit 160 Spielern in Himmelkron statt

Bowlingspielen vereint: Über 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen beim 7. Inklusiven und mannschaftsoffenen Bowlingturnier „Bowl-2-gether“ zusammen. Mit dabei waren auch 19 Spielerinnen und Spieler der Offenen Hilfen Himmelkron der Diakonie Neuendettelsau.

„Das Turnier ist für uns alle ein riesengroßes Ereignis“, freute sich Günter Binger, Leiter der Offenen Hilfen Himmelkron. Ausgerichtet wurde das Turnier durch eine Kooperation zwischen dem Bowlingverein Bayreuth, OK-Bowling Bindlacher Berg und den Offenen Hilfen Himmelkron. Über 160 Menschen mit und ohne Behinderungen kamen zusammen und spielten gemeinsam. Die unified-Mannschaften wurden erst vor Ort bunt zusammengestellt, sodass viele schöne Begegnungen stattfanden. Es wurden Teams gebildet, die aus zwei Menschen ohne Handicap und bis zu vier Spielern mit Handicap bestehen. „Es gab jeweils zwei Durchgänge mit zwei Spielen. Die Teams mit den meisten Punkten bekamen dann Pokale und Urkunden“, erklärte Binger.

Beim inklusiven Bowlingturnier spielten Menschen mit und ohne Handicap zusammen.

Bei Turnieren wie diesem wird deutlich, dass Spaß und Freude keine Einschränkungen und kein Handicap haben und beim Bowling spielen die Grenzen verschwinden: „Es ist für alle eine tolle Veranstaltung,

jeder ist mit voller Einsatzfreude dabei und alle freuen sich schon aufs nächste Jahr“, zog Binger das Fazit.


Weitere Pressemitteilungen
10. August 2020

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Lebensmittelkunde hatten die Schülerinnen und Schüler der Diakoneo Berufsfachschule für Diätassistenten am Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine besondere Unterrichtseinheit mit einem weitgereisten Gast. Navigué Moïse Soro berichtete im Rahmen einer Lehrkooperation über den langen Weg, den Cashewnüsse und Kakao gehen – von der Aufzucht der Pflanzen, bis sie als fertig verarbeitetes Produkt bei uns im Supermarkt liegen.

10. August 2020

Gemeinsam mit dem Graffitikünstler Pablo Fontagnier alias ‚Hombre‘ hat Kaweco 2019 ein auf 500 Stück limitiertes Schreibset auf den Markt gebracht. Der Erlös kommt nun den kleinen Patienten in der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo zu Gute. Zudem wird der Künstler ein Graffiti für die Cnopfsche Kinderklinik sprühen.

30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97