Vertreter der Amity Foundation aus Nanjing waren zu Besuch in Neuendettelsau


Dr. Mathias Hartmann (Vorstandsvorsitzender), Qiu Zhonghui (stellvertretender Generalsekretär), Li Xue (Senior Research Fellow) und Torsten Walter (Leiter Europa-Institut/International Relations) besprachen Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Diakonie Neuendettelsau und der Amity Foundation in Nanjing. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


In China leben 250 Millionen Menschen, die über 60 Jahre alt sind. Damit die Senioren gut versorgt sind, wenn sie im Alter Hilfe brauchen, muss dringend gehandelt werden. Vertreter der Amity Foundation aus Nanjing in der chinesischen Provinz Jiangsu besprachen deshalb im Mutterhaus Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Diakonie Neuendettelsau.

Insbesondere ging es in dem Gespräch zwischen Qiu Zhonghui (stellvertretender Vorsitzender und Generalsekretär) sowie Li Xue (Senior Research Fellow) mit Dr. Mathias Hartmann (Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau) und Thorsten Walter (Leiter Europa-Institut/International Relations) um die Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften in China, aber auch um die Entwicklung neuer Dienstleistungen dort.

Die Amity Foundation wurde von den christlichen Kirchen in der Provinz Jiangsu gegründet. Amity betreibt unter anderem die größte Bibeldruckerei der Welt, die bereits mehr als 170 Millionen Exemplare gedruckt hat. Die Stiftung unterstützt Projekte in Äthiopien und hilft bei Unwettern in Asien.

Die Entwicklung sozialer Dienste für Menschen mit Behinderung und im Alter hat bei Amity gerade erst begonnen. 

Weitere Pressemitteilungen
21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

08. Oktober 2021

In Merkendorf entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Bis Juli 2023 soll der Neubau bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus inmitten der Stadt ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Dienstag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97