Mit einem feierlichen Akt ist der Kinderhort Eckersmühlen in Roth eingeweiht worden. Die Einrichtung mit der Diakonie Neuendettelsau als Träger bietet Platz für 50 Schulkinder in zwei Gruppen.

Zur Einweihung begrüßte Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer die zahlreichen Gäste. Die Stadt Roth hat die Sanierung und Ausstattung der Räumlichkeiten in der Grundschule für den Hort finanziert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Petra Hinkl, Bereichsleitung Dienste für Kinder. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehörte die offizielle Einweihung durch Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, und Georg Jakobsche (Pastoraler Dienst). Die symbolische Schüsselübergabe erfolgte durch Stefan Hofmann vom Bauamt der Stadt Roth. Zum Abschluss überreichte Dr. Hartmann das Lebenskreuz der Diakonie Neuendettelsau an Susanne Traumüller-Fischler.

Sie hat die Leitung des Kinderhorts als zusätzliche Aufgabe zur Leitung der Villa Regenbogen übernommen. Grußworte sprachen Hans Kaiser (Rektor der Grundschule), Pfarrer Bernhard Nikitka (Evangelische Kirchengemeinde Eckersmühlen) und eine Vertreterin des Elternbeirats. Die Leitungen der anderen Einrichtungen der Dienste für Kinder der Diakonie Neuendettelsau steuerten ein Lied bei.

Anschließend hatten die Gäste Gelegenheit, den Kinderhort zu besichtigen.

Vor der Eröffnung des Kinderhorts wurden die Schulkinder in der Villa Regenbogen und in der städtischen Kindertagesstätte in Eckersmühlen betreut. Seit 2016 sprachen Vertreter der Stadt Roth und der Diakonie Neuendettelsau darüber, den Hort auszugliedern und zu zentralisieren. Nach einigen Überlegungen wurde beschlossen, den Hort direkt in die Grundschule zu integrieren. In Roth ist die Diakonie Neuendettelsau seit vielen Jahren als Träger eines großen Kinderhorts vertreten und hat entsprechend viel Wissen und Erfahrung. „Mit dem Kindergarten und dem Hort besteht nun ein gutes Betreuungsangebot für die Eltern am Ort“, meint Dr. Mathias Hartmann. Mittelfristig könnte dieses Angebot durch den Aufbau einer Krippe ergänzt werden.

Weitere Pressemitteilungen
14. Januar 2020

Welche Vorschläge und Ideen haben Stadtratskandidaten für ältere Menschen in der Nordstadt? Und umgekehrt: was wünschen sich Seniorinnen und Senioren von der Kommunalpolitik? Vier Politiker standen beim Themencafé im Café Parks im Stadtpark Rede und Antwort.

13. Januar 2020

Professor Dr. Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals
der LMU München, wird ab 1. April neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth.

08. Januar 2020

Am Samstag, 25. Januar, findet um 18 Uhr das Chorkonzert der St. Laurentius-Kantorei in der Laurentiuskirche Neuendettelsau statt. Aufgeführt werden die Werke „Mass“ von Steve Dobrogosz und „A Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott.

02. Januar 2020

Ein Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung: Finn Edward Roberts ist Nürnbergs Neujahrsbaby. Hebamme Marina Wendt schenkte dem kleinen Mann zur Geburt seine erste Silvesterrakete.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97