Re-Zertifizierung bestätigt die hohe Qualität der regionalen Stroke Unit in der Klinik Schwabach

Jasmin Meyer (Leitung Sektion Neurologie) freut sich, dass mit der Re-Zertifizierung die hohe Qualität und Fachkompetenz der regionalen Stroke Unit bestätigt wurde. © Diakoneo

In der regionalen Stroke Unit der Diakoneo Klinik Schwabach werden Patienten mit Schlaganfall oder Verdacht auf Schlaganfall behandelt. Dafür ist die Abteilung unter der Leitung von Jasmin Meyer nun erneut ausgezeichnet worden.

Die Zertifizierung wird durch unabhängige, externe Fachexperten ermittelt und stellt sicher, dass die Qualitätsstandards der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe umgesetzt werden. Dies wurde der Klinik in diesem Jahr ohne Abweichungen bestätigt.

„Wir haben in der Stroke Unit der Klinik Schwabach viele Strukturvoraussetzungen geschaffen, die eine optimale Versorgung von Patienten mit Schlaganfall gewährleisten“, erklärt Jasmin Meyer, Leitung Sektion Neurologie. Dazu gehört die enge Zusammenarbeit der Neurologen mit geschulten Fachpflegekräften („Stroke Nurses“), dem Sozialdienst, der Ergotherapie, der Logopädie und der Physiotherapie.

Die neurologische Kompetenz ist durch die Sektion Neurologie mit 24-stündlicher Präsenz gegeben. Außerdem ist die Stroke Unit in das Schlaganfallnetzwerk mit Telemedizin in Nordbayern (STENO) eingebunden. „Es freut uns sehr, dass mit der Re-Zertifizierung die hohe Qualität und Fachkompetenz unserer Abteilung erneut bestätigt wird“, sagt Meyer stolz. Als besonders positiv wurde bewertet, dass die Mitarbeitenden der Sektion Neurologie spürbar bemüht sind, die Qualität stetig zu verbessern und dies auch gezeigt haben.   

Weitere Pressemitteilungen
26. Oktober 2021

Das nächste Geschichtscafé im Rahmen des Cafés der Begegnung im Diakoneo-Wohnpark Neuendettelsau findet am Mittwoch, 03. November um 15 Uhr statt. Das Thema, das Museumsleiter Frank Landshuter und Historiker Dr. Hans Rössler mitbringen, lautet: „Löhe und die Familie von Tucher.“

21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297