Neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung wird 2019 eröffnet


Roswitha Fingerhut (Leitung Wohnen, rechts im Bild) stellte beim Tag der offenen Baustelle im neuen Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Oettingen das Projekt vor. Unter den Gästen war auch 1. Bürgermeisterin Petra Wagner (2. von rechts) und weitere Kommunalpolitiker. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Über 300 interessierte Besucher aus Oettingen und Umgebung nutzten die Chance, das neue Wohnhaus für Menschen mit Behinderung beim „Tag der offenen Baustelle“ kennenzulernen.

Unter den Gästen waren auch die Oettinger Bürgermeisterinnen Petra Wagner und Gertrud Jaumann. Auf dem Grundstück zwischen Ziegelgasse und Anton-Jaumann-Straße errichtet die Diakonie Neuendettelsau moderne Wohnräume in bester Lage, die im kommenden Frühjahr eröffnet werden sollen. „Betreut von engagierten Mitarbeitenden werden die 24 künftigen Bewohner Gemeinschaft erleben, Förderung erfahren und ihre Potentiale entfalten können“, erläuterte Roswitha Fingerhut (Leitung Wohnen der Diakonie Neuendettelsau in der Region Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen).

Es gibt es Einzelzimmer, Küchen, Bäder und gemeinsame Wohnräume, die zu Wohngemeinschaften zusammengefasst sind. „Alle sollen hier so selbstbestimmt wie möglich leben können“, betont Fingerhut.

Die Diakonie Neuendettelsau informierte beim Tag der offenen Baustelle auch allgemein über die verschiedenen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung in der Region. Senioren bietet die Diakonie Neuendettelsau eine abwechslungsreiche Tagesstruktur mit professioneller Betreuung. Schulbegleitung, Erwachsenenbildung sowie inklusive Sport- und Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung runden das Angebot ab.

Weitere Pressemitteilungen
12. Dezember 2019

339 Papiersterne schmücken die Klinik Neuendettelsau in der Vorweihnachtszeit. Gebastelt wurden sie von 19 Damen des Krankenhauspersonals - nach ihrem Dienst und aus nachhaltigen Butterbrotpapiertüten.

11. Dezember 2019

Zum ersten Mal nahm Sabine Künzner, Werkstatträtin aus Himmelkron und im Vorstand des Gesamtbeirats von Diakoneo, nun an einer Sitzung des neu gewählten Beirats der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung beim Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) in Kassel teil.

11. Dezember 2019

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für ein gesundes Leben. Menschen, deren Schlaf beinträchtig ist, haben im Schlaflabor der Rangauklinik Ansbach die Möglichkeit, die Ursache herauszufinden. Das Schlaflabor hat es jetzt erneut auf die Anerkennungsliste der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) geschafft.

10. Dezember 2019

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Diakoneo Wohnen Neuendettelsau geehrt und sechs Mitarbeitende in den Ruhestand verabschiedet. René Reinelt, Leitung Wohnen, dankte ihnen für ihren langjährigen Einsatz.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97