Breuninger spendete 500 Euro an das Diakoneo-Seniorennetzwerk Nordstadt 


Prost! Monika Ittner, Koordinatorin des Diakoneo-Seniorennetzwerks Nordstadt (2. v. l.), stößt mit Stefanie Krug, Geschäftsführerin von Breuninger Nürnberg (rechts) und einem Teil der UP-Botschafter – (v. l.) Nadia Eger, Rebecca Löfflad und Monika Ortius - auf die Smoothie-Aktion an – natürlich mit Fruchtsaft. © Diakoneo/Claudia Pollok

Das Nürnberger Bekleidungsgeschäft Breuninger unterstützt Diakoneo regelmäßig. Diesmal haben sich die Mitarbeiter eine gesunde und leckere Aktion ausgedacht. An zwei Tagen servierten sie ihren Kollegen vier bunte Kreationen von Smoothies in der Mittagspause – mal als Shake mit Joghurt, mal als puren Saft. Jeder Mitarbeiter spendete so viel er wollte. Den Erlös rundete die Geschäftsführung auf 500 Euro auf.

Soziale Teilhabe ermöglichen

Einen Teil der Spende konnte Monika Ittner, Koordinatorin des Seniorennetzwerks Nordstadt, bereits für einen guten Zweck verwenden. Bei der Auftaktveranstaltung des Seniorennetzwerks zum zehnjährigen Bestehen bekamen die Senioren ein Freigetränk.

„Mit ihrer tollen Aktion haben Sie für echte Teilhabe gesorgt. Viele der Senioren sind von Altersarmut und Einsamkeit betroffen. Durch ihre Hilfe hat sich niemand ausgeschlossen gefühlt, sondern konnte zu unserem Fest kommen. Vielen Dank dafür!“, sagte Ittner bei der Spendenscheckübergabe.

Für Breuninger gehört soziales Engagement zur Unternehmens-Philosophie, erklärte Rebecca Löfflad, Referentin für Human Resources bei Breuninger. So heißt auch die Gruppe, die sich für andere Mitarbeiter und wohltätige Projekte einsetzt, kurz „UP-Botschafter“. In der Vergangenheit hat Breuninger bereits Weihnachtslichter für Senioren der Stadtteiltreffs gestaltet oder Waffeln gebacken und verkauft, um den Erlös an die Cnopfsche Kinderklinik zu spenden.
Weitere Pressemitteilungen
30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

23. Juli 2020

Jugendliche werden im Herbst die Pavillons am Sternplatz In Neuendettelsau neu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Barbara Engelhard.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97