Heimat- und Geschichtsverein kommt am Mittwoch, 03. November ins Terrassencafé des Diakoneo-Wohnparks

Neuendettelsau - Das nächste Geschichtscafé im Rahmen des Cafés der Begegnung im Diakoneo-Wohnpark Neuendettelsau findet am Mittwoch, 03. November um 15 Uhr statt. Das Thema, das Museumsleiter Frank Landshuter und Historiker Dr. Hans Rössler mitbringen, lautet: „Löhe und die Familie von Tucher.“

„Unser Café der Begegnung richtet sich an alle Menschen und ist offen für Menschen mit und ohne Einschränkung“, betont Christiane Schuh, die die Nachmittage des Cafés der Begegnung gestaltet. „Die Veranstaltungen reichen von Themen-Cafés über Vortrags- und Gesprächsreihen und musikalische Nachmittage bis hin zu einem kulinarischen Wochenende einmal im Monat“, erzählt sie. Gerade zu Pandemiezeiten, sei es wichtig, unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen, einen Raum für lebendiges Miteinander zu haben.

Alle Veranstaltungen des Cafés der Begegnung finden jeweils um 15 Uhr im Terrassencafé des Wohnparks, Hermann-von-Bezzelstraße 14 in 91564 Neuendettelsau statt. Alle Teilnehmenden werden gebeten, beim Ankommen eine Maske zu tragen. Es gilt die 3G-Regelung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Reservierungen werden aber gern angenommen. Weitere Infos erhalten Sie unter Tel. 09874/8-4793.

Weitere Infos und kommende Veranstaltungen finden Sie unter www.diakoneo.de/magazin/magazin-senioren/cafe-der-begegnung-im-terrassencafe-des-wohnparks-neuendettelsau.

Weitere Pressemitteilungen
10. Dezember 2021

Glückwunsch an die Laurentius-Kita in Neuendettelsau: Schon zum fünften Mal hat die integrative Diakoneo-Kindertagesstätte die Auszeichnung „ÖkoKids“ erhalten. Die Auszeichnung wird vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) durchgeführt und vom bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber an Kindertageseinrichtungen verliehen, die Bildungsprojekte zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit umgesetzt haben. In Neuendettelsau lautet das Motto in diesem Jahr „Aus Müll Zukunft gestalten“.

06. Dezember 2021

Das Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch Hall hat auf der neurologischen Pflegestation ein speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ausgestattetes Zimmer eingerichtet. Neben der neuen Raumgestaltung soll ein überarbeiteter Arbeitsablauf die Betreuung von Patientinnen und Patienten verbessern.

03. Dezember 2021

„Wir dürfen den Blick auf die Menschen, die in ihrer Arbeit durch die Pandemie schwer belastet sind, nicht verlieren.“ Dr. Mathias Hartmann, Vorsitzender von Diakoneo, fordert jenseits der Nachrichten über Virus-Mutationen, Diskussionen um Lockdowns und Streit wegen Impfungen mehr Aufmerksamkeit für die Mitarbeitenden in sozialen Einrichtungen.

03. Dezember 2021

Vier diakonische Einrichtungen der Altenpflege im Raum Ansbach arbeiten ab sofort zusammen. Diakoniestation Wernsbach b. Ansbach, Diakoniestation Ansbach, Diakoniestation Sachsen b. Ansbach und Diakoneo haben einen Konsortialvertrag geschlossen, um die Versorgung pflegebedürftiger Menschen auch in Zukunft auf höchstem Niveau sicherstellen zu können. Zur Optimierung der Versorgung im Raum Ansbach bündeln sie ihre Versorgungstätigkeiten in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Im April 2022 wollen alle Partner gemeinsam die „Diakoneo Diakonieverbund Ansbach gGmbH“ gründen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297