Diakonie Neuendettelsau und Diak Schwäbisch Hall wollen fusionieren

Die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall wollen sich zum größten diakonischen Unternehmen in Süddeutschland mit rund 10.000 Mitarbeitenden zusammenschließen.

Das Kuratorium des Evang.-Luth. Diakoniewerks Neuendettelsau hat beschlossen, den Zusammenschluss mit dem Evang. Diakoniewerk Schwäbisch Hall umzusetzen. Die Mitgliederversammlung des Evang. Diakoniewerks Schwäbisch Hall hatte bereits zuvor einstimmig den Grundsatzbeschluss gefasst, dass die beiden Unternehmen gemeinsam auf einem neuen Weg in die Zukunft unterwegs sein wollen.

„Ich bin mir sicher, dass wir durch die Fusion unserer beiden Diakoniewerke unsere Kräfte bündeln können und uns zu einem diakonischen Unternehmen weiterentwickeln, das für die zukünftigen Herausforderungen am Gesundheits- und Sozialmarkt bestens gerüstet ist“, meint Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau.

Ziel ist es, zum 1. Juli 2019 zusammen ein diakonisches Unternehmen zu bilden. Bis dahin sind noch zahlreiche Details zu klären. Außerdem müssen die Zustimmungen von Behörden und Ämtern eingeholt werden.

Das neue Unternehmen wird sich in der Öffentlichkeit auch mit einer neuen Marke positionieren. Das neue Erscheinungsbild wird in der kommenden Woche der Öffentlichkeit präsentiert.

Weitere Pressemitteilungen
23. Januar 2020

Mobilität ermöglicht Teilhabe: Beim Anti-Sturztraining im Seniorennetzwerk Nordstadt trainieren Senioren regelmäßig ihr Gleichgewicht und ihre Beweglichkeit. Dank einer Spende dürfen sich die Teilnehmer jetzt über ein neues Übungsgerät freuen.

23. Januar 2020

Die Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung wachsen. Sie sollen die Beschäftigten nicht nur pädagogisch betreuen, sondern auch soweit wie möglich fit machen für den Arbeitsmarkt. Zum ersten Mal bot die DiaLog Akademie deshalb eine fachpraktische Weiterbildung für Fachkräfte der Diakoneo Werkstätten an, die über keine industrielle oder handwerkliche Ausbildung verfügen.

21. Januar 2020

Unter dem Motto „Nämberch hält zamm“ startete der Fanclub eine besondere Aktion, um die kleinen Patienten zu unterstützen.

20. Januar 2020

Wie in den Vorjahren nahmen die jugendlichen Mitglieder der FFW Elbersroth die Weihnachtsfeier 2019 zum Anlass, sich für einen guten Zweck einzusetzen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97