Aktion beim Einführungstag bei Diakoneo in Neuendettelsau


Wenn alle an einem Strang ziehen – wie hier die neuen Freiwilligen von Diakoneo – dann setzt sich auch ein 15 Tonnen schwerer Bus mühelos in Bewegung. © Diakoneo/Thomas Schaller

Mühelos setzt sich der 15 Tonnen schwere Schulbus in Bewegung. Gezogen wird er an zwei Seilen von etwa 60 Freiwilligen, die in diesen Tagen ihren Dienst bei Diakoneo beginnen. „An einem Strang ziehen“ war das Motto der Aktion, bei der jeder Teilnehmer einen Karabiner mit Seil zur Erinnerung bekam.

Neuendettelsau ist der Geburtsort des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und heuer geht bereits der 66. Jahrgang an den Start. Unter den Neuen sind wieder viele Freiwillige aus anderen Ländern. Sie kommen aus Brasilien, Georgien, der Mongolei, Spanien, Togo, Tunesien, Usbekistan, Bosnien und Algerien.

Der Einführungstag für die Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst und am Diakonischen Jahr/FSJ begann mit einem Gottesdienst in der Laurentiuskirche. Anschließend wurden sie im Luthersaal von Dietmar Motzer im Namen des Vorstands von Diakoneo begrüßt. Neben vielen Informationen bekamen die Seminargruppen bei Rundgängen durch die Diakoneo-Welt in Neuendettelsau Einblicke in das größte diakonische Unternehmen in Süddeutschland. Parallel gab es auch Führungen für die Eltern, die ebenfalls zum Einführungstag gekommen waren. Einige Freiwillige beginnen ihren Dienst erst im Oktober. Sie nahmen deshalb nicht am Einführungstag teil, sondern stoßen erst im kommenden Monat zu den einzelnen Seminargruppen.

Weitere Pressemitteilungen
13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

16. Dezember 2021

Ein Wandler zwischen den Welten: Nach mehr als vierzig Dienstjahren verabschiedet sich Hartmut Assel, der Leiter der Werkstätten in Obernzenn und Rothenburg, in den Ruhestand. Immer den Fokus auf die Teilhabe von Menschen mit Behinderung gerichtet, prägte er die Entwicklung der Diakoneo Werkstätten an entscheidender Stelle. Zu seinen Highlights gehörte auch die Umsetzung des jährlichen Motorradgottesdiensts an der Seite des Vorstandsvorsitzenden Dr. Mathias Hartmann.

15. Dezember 2021

Hilfe für pflegebedürftige Menschen in Weißrussland: Der Diakoneo Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim spendet Hilfsmittel wie Rollatoren, Pflegebetten oder Rollstühle an die Weißrusslandhilfe Crailsheim. Der Verein verteilt die Spenden an Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Privathäuser vor Ort.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97