Heilpädagogische Tagesstätte St. Martin feierte mit dem Nikolaus

Am Nikolaustag war es wieder so weit: Die Heilpädagogische Tagesstätte St. Martin in Bruckberg, unter Leitung von Sonja Keil, lud alle Angehörigen, Lehrkräfte und Therapeuten zur gemeinsamen Adventsfeier ein.

Die Kinder, Jugendlichen und die Betreuenden der Heilpädagogischen Tagesstätte St. Martin von Diakoneo in Bruckberg begrüßten ihre Gäste mit fröhlichen Liedern. Nach dem Einzug der „Lichterkinder“ und der jüngeren Kinder als tanzende Nikoläuse verkleidet, mischten die Älteren das Publikum als rockende Weihnachtsmänner mit ihren E-Gitarren-Imitaten und Blechtrommeln auf. Dabei schlug ihr Liedtext auch kritische Töne an. Anstelle all des Krimskrams, wünschten sie sich nur ein Schlagzeug und reimten dazu: „ein paar Sticks tun‘s auch“.

Gemeinsam mit ihren Angehörigen feierten die Kinder und Jugendlichen der Heilpädagogischen Tagestätte St. Martin eine Adventsfeier in Bruckberg.

Im Anschluss zogen sich Eltern, Geschwister und Großeltern bei Kaffee, Punsch und mitgebrachtem Gebäck in die jeweiligen Gruppen zurück, in denen verschiedene Beschäftigungen geboten waren. Powerkids, Jugend und Piraten hatten Basteltische aufgebaut, an denen aus alten Kalenderblättern kreative Geschenktaschen entstanden. Bei der Gruppe Villa wurde selbst gemachtes Vogelfutter zusammengebraut. Zur inneren Einkehr lud die Rasselbande ihre Zuschauer mit der faszinierenden Vorführung eines irischen Feentanzes. Die Tigerenten ließen ihre Gäste den Gruppenalltag der Heilpädagogischen Tagesstätte spürbar werden: Sie kamen wie jeden Tag in der Adventszeit im Stuhlkreis zusammen, um an ihrer mit Naturmaterialien dekorierten Krippe zu beobachten, wie Maria und Josef jeden Tag ein wenig näher an den Stall der Niederkunft heranrücken. Passend zum Gedenktag wurde eine historische Nikolaussage vorgelesen. Wer sich in weitere Geschichten und Bilder rund um das Tagesstättenleben vertiefen wollte, hatte die Möglichkeit sich das „HPT-Extrablatt“ am Ende mit nach Hause zunehmen.

Aktuelle Meldungen
10. August 2020

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Lebensmittelkunde hatten die Schülerinnen und Schüler der Diakoneo Berufsfachschule für Diätassistenten am Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine besondere Unterrichtseinheit mit einem weitgereisten Gast. Navigué Moïse Soro berichtete im Rahmen einer Lehrkooperation über den langen Weg, den Cashewnüsse und Kakao gehen – von der Aufzucht der Pflanzen, bis sie als fertig verarbeitetes Produkt bei uns im Supermarkt liegen.

10. August 2020

Gemeinsam mit dem Graffitikünstler Pablo Fontagnier alias ‚Hombre‘ hat Kaweco 2019 ein auf 500 Stück limitiertes Schreibset auf den Markt gebracht. Der Erlös kommt nun den kleinen Patienten in der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo zu Gute. Zudem wird der Künstler ein Graffiti für die Cnopfsche Kinderklinik sprühen.

30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297