Werkstatt-Markt in Ansbach läuft bis 24. November


© Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Fast fünf Meter hoch ist der Engel, den Menschen mit Behinderung für die diesjährige Brückencenter-Aktion der Diakonie Neuendettelsau gestaltet haben. Drei Monate lang arbeiteten sie in der Werkstatt Bruckberg daran. Bis zum 24. November ist er im Rahmen einer Ausstellung der Malgruppe „Flowing Colours“ aus der Förderstätte Neuendettelsau in dem Ansbacher Einkaufszentrum zu sehen.

Bei der Eröffnung hießen Barbara Günther von der Diakonie Neuendettelsau und Geschäftsführer Andreas Schmid vom Brücken-Center die Gäste willkommen. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von der Trommelgruppe Bruckberg. Im Anschluss lernten die Besucher die Ausstellung bei einer Führung kennen, an der auch die Künstler der Malgruppe „Flowing Colours“ teilnahmen.

© Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

An einem großen Weihnachtsbaum hängen in diesem Jahr ganz besondere Kugeln. Jede der „Wunschkugeln“ enthält einen der Wünsche aus der Kinderstation im Klinikum Ansbach, aus der Förderstätte für Menschen mit Behinderung sowie dem heilpädagogisch orientierten Hort in Neuendettelsau und aus den Kindertagesstätten „Bunte Oase“ und „St. Laurentius“. Wer einen dieser Wünsche erfüllen möchte, nimmt die Kugel ab und kann die entsprechende Summe direkt vor Ort spenden. Gebastelt wurden die Wunschkugeln von Senioren mit Behinderung.

Während der Ausstellung läuft ein Werkstatt-Markt, auf dem es Produkte gibt, die in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau hergestellt wurden. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korbflechters am Buß- und Bettag, 21. November. Kinder können an diesem Tag von 12 bis 16 Uhr selbst einen Sternenkorb flechten. 

Weitere Pressemitteilungen
04. Dezember 2019

René Steinhübel trainiert seit vielen Jahren Karate im TSV Wemding. Obwohl er fast blind ist, nimmt er auch an Wettkämpfen für Menschen ohne Behinderung teil. Vor kurzem erreichte er den 1. Platz in der Disziplin Masterklasse ohne Handicap beim 4. Haunwöhrer Karate Cup in Ingolstadt.

03. Dezember 2019

Der 55-jährige Pfarrer Dr. Bernhard Petry wird neuer Vorstand Bildung bei Diakoneo. Der Aufsichtsrat des diakonischen Unternehmens berief den erfahrenen Fachmann in seiner jüngsten Sitzung in das Amt.

03. Dezember 2019

Die Informationsveranstaltung zum geplanten dezentralen Wohnhaus für Menschen mit Behinderung von Diakoneo in Wirsberg fand im Rahmen des Adventsmarktes statt.

03. Dezember 2019

Mit einer Buchpräsentation und der Vernissage zur Schau „Ad Fontes“ von Thomas Duttenhoefer feierten Studierende, Mitarbeitende und Freunde des collegium oecumenicum ein ganz besonderes Jubiläum.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97