Ein stiller Dank an die Pflegenden

Mit einer Fotoaktion zeigen Mitarbeitende von Diakoneo, was sie bewegt und was sie sich wünschen.

12.05.2021 - Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Deshalb dankt Diakoneo den Mitarbeitenden in Kliniken, Senioreneinrichtungen und ambulanten Diensten in diesem Jahr auf besondere Weise. Ein Plakat mit „stillen Interviews“ macht pünktlich zum Tag der Pflege eines deutlich: Was Pflegende bei Diakoneo tun, ist Profession und große Kunst! Abgerundet wird die Aktion mit Bilderstrecken auf den Social-Media-Kanälen von Diakoneo.

Eine Pflegerin schnalzt die FFP2-Maske weg, ein Pfleger sitzt im Sonnestuhl, eine Krankenschwester holt schon mal die Badesachen raus. Ein Plakat mit verschiedenen Motiven, das in den Einrichtungen von Diakoneo von Schwäbisch Hall bis Nürnberg zu sehen sein wird, würdigt harte Arbeit in schwierigen Zeiten. Was wünschen sich Pflegekräfte, wofür sind sie dankbar, was belastet sie? Mit Mimik, Gestik und dem ein oder anderen kleinen Utensil zeigen Pflegende, was sie bewegt und worauf sie sich freuen.

Es geht um Wünsche, Anerkennung und das Besondere in einem Beruf, der schon immer „systemrelevant“ war. Bereits vor 170 Jahren, als die Krankenschwester Florence Nightingale die Pflege verwundeter Soldaten im Krimkrieg revolutionär verbesserte und vielen dadurch das Leben rettete. Ihr zu Ehren ist 1974 der Tag der Pflege ins Leben gerufen worden. Er soll die Arbeit von Pflegefachkräften würdigen und ihre Rolle im Gesundheitssystem hervorheben.

In dieser Tradition leisten Pflegekräfte auch heute einen wertvollen Dienst an den Menschen - während der Pandemie oft genug an den eigenen Grenzen. Mit dem Plakat „Was Sie tun ist Profession und große Kunst!“ möchte sich Diakoneo bei ihnen für die großartige Arbeit bedanken und mit den hoffnungsvollen Bildern der Kolleginnen und Kollegen eine kleine Freude machen.

Bei Diakoneo hat der Tag der Pflege einen festen Platz im Jahreskalender. Die Arbeit mit Menschen, die verlässliche Hilfe brauchen, kann gar nicht genug gewürdigt werden. Pflegende sind tragende Säulen in Kliniken, Senioreneinrichtungen und ambulanten Diensten. Ohne ihren Einsatz wären die vergangenen anderthalb Jahre in Deutschland anders verlaufen. Um das öffentlich zu machen, wird die Aktion mit weiteren Motiven auf Instagram @diakoneo.karriere und Facebook www.facebook.com/diakoneo2019 abgerundet.

Weitere Pressemitteilungen
Absolventinnen und Absolventen feiern ihr bestandenes Examen

Schwabach, 20.09.2022 – Zeugnisse und Feierlichkeiten: Mit einem Stehempfang im Gesundheitszentrum Galenus in der Klinik Schwabach hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege Schwabach ihre 14 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Sie sind der letzte Jahrgang der Gesundheits- und…

Weiterlesen
Wanderausstellung kehrt zurück

Die Wanderausstellung zum Gedenken an Menschen mit Behinderung, die zwischen 1939 und 1945 im Zuge der „Euthanasie“ im Dritten Reich ermordet worden sind, ist ab Sonntag, 18. September, wieder in Neuendettelsau zu sehen.

Weiterlesen
Mehr Zeit für pädagogische Arbeit

Die Pädagogische Arbeit in Diakoneo Einrichtungen wird gestärkt: Mit der Einführung von Regionalleitungen im Geschäftsfeld Bildung werden Verwaltungs- und Leitungsaufgaben gebündelt, sodass sich Einrichtungen noch mehr auf die pädagogische Arbeit fokussieren können. Mit Regionalleitung René Krauß…

Weiterlesen
Schulung zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung startet im Oktober

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, brauchen im Fortschreiten der Erkrankung rund um die Uhr Betreuung. Damit sie möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause leben können, stehen pflegenden Angehörigen neben Mitarbeitenden aus der Angehörigenberatung und ambulanten Pflegediensten auch ehrenamtliche…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297