Pavillon mit großem Frühlingsbuffet eingeweiht

Rund 20.000 Euro kostete der Pavillon, den der Freundeskreis für Menschen mit Behinderung e.V. Anfang Mai dem Bereich Wohnen der Diakonie Neuendettelsau gespendet hat. Mit einem Gottesdienst und einem großen Frühlingsbuffet wurde er jetzt bei strahlendem Sonnenschein eingeweiht.

Zur Einweihung des großen Pavillons hatten sich zahlreiche Menschen mit und ohne Behinderung auf der großen Wiese im Bereich Wohnen der Diakonie Neuendettelsau versammelt. Diakonin Ingrid Sichart hatte einen Gottesdienst vorbereitet, bei dem sie nicht nur über die Geschichte des Pavillons sprach, sondern auch eine Predigt hielt und allen Geburtstagskindern gratulierte.

Der Gottesdienst fand bei strahlendem Sonnenschein statt. © Amanda Marien

Die Idee für den Pavillon kam von der Bewohnervertretung. Der Pavillon sollte sowohl vor Sonne als auch vor Regen schützen, barrierefrei sein und ein Platz werden, der für alle einladend ist. „Gemeinsam mit dem Baureferat und der Schreinerei wurden die Pläne dann umgesetzt und am Ende haben wir den Boden sogar noch gepflastert“, erzählt Claudia Klement, 2. Vorsitzende des Freundeskreises für Menschen mit Behinderung e.V.. Möglich gemacht werden konnte das vor allem durch die vielen Spenderinnen und Spender. Auch der Erlös des Waffelverkaufs beim Jahresfest floss in die Umsetzung.

Der neue Pavillon bietet bei jedem Wetter Platz für ein gemütliches Beisammensein. © Amanda Marien

Zur Abrundung des Tages freuten sich danach alle über das große Frühlingsbuffet, das mit vielen Leckereien im Garten aufgebaut war.

Weitere Pressemitteilungen
22. September 2021

Am 3. Oktober 2021 um 17:00 Uhr wird CLASSIC BRASS zum ersten Mal in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau gastieren. Das Ensemble präsentiert in diesem Konzert seine neue CD »Morgenstimmung«, die es im Mai 2021 genau hier eingespielt hat.

20. September 2021

16 Auszubildende haben die Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach erfolgreich abgeschlossen. Nach drei Jahren intensiver Ausbildung in Praxis und Theorie halten sie nun ihr Examen in den Händen.

20. September 2021

Prof. Franz Kainer, Chefarzt der Geburtshilfe in der Diakoneo Klinik Hallerwiese, begrüßt die Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Schwangere und Stillende. Die Entscheidung der STIKO ist für Prof. Kainer der richtige Weg, um den Verunsicherungen der werdenden Mütter entgegen zu wirken: „Schwangere und Stillende sollten sich unbedingt impfen lassen, um sich und ihr Baby zu schützen.“

20. September 2021

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat die Diakoneo Klinik Neuendettelsau erneut als „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ausgezeichnet. Diabetes-Patienten, die wegen einer anderen Erkrankung in die Klinik kommen, profitieren davon, dass ihr Diabetes abteilungsübergreifend betreut wird.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97