Aktivtag ermöglicht Menschen mit Behinderung Einblicke in die Welt der Pferde


Beim Aktivtag Reiten in Neuendettelsau lernten Menschen mit Behinderung die Welt der Pferde kennen. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Aus Franken und der Oberpfalz kamen die Teilnehmer des Aktivtags Reiten von Special Olympics Bayern, der auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Neuendettelsau stattfand.

„Mit dem Aktivtag wollten wir den Athleten die Möglichkeit bieten, mit Pferden in Kontakt zu treten und in die Pferdewelt reinzuschnuppern“, sagt Simone Ströfer, die Landeskoordinatorin Reiten bei Special Olympics Bayern. Bei der Diakonie Neuendettelsau ist Simone Ströfer Reitbeauftragte des Bereichs Wohnen für Menschen mit Behinderung.

Special Olympics Bayern führte mit dem Aktivtag ein Angebot ein, durch das die vielfältigen Interessen der Sportler aufgegriffen werden und Interesse für Neues geweckt wird. „Eigene Ängste und Grenzen kann man kennlernen und überwinden“, weiß Simone Ströfer. „Beim Reiten erlebt man, Vertrauen in sich selbst und in das Pferd zu fassen“, erläutert sie. Ziel war es, Athleten für diese Sportart zu begeistern. Der Schnupperkurs bot die Möglichkeit, sich in einer professionellen Umgebung und unter Anleitung von ausgebildeten Trainern auszuprobieren.

Die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Betreuern kamen aus der Region Neumarkt, Hersbruck und Nürnberg. Nach dem Kennenlernen der Pferde und der Pferdepflege durften sie die Pferde um Hindernisse und Stangen führen und schließlich im Sattel bei einem kleinen Ausritt mitmachen.

Weitere Pressemitteilungen
20. September 2019

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr traten auch 2019 mehrere Mannschaften beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände in Neuendettelsau gegeneinander an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und Diakoneo.

20. September 2019

Besondere Leistung gewürdigt: Im Rahmen ihrer Examensfeier wurden zwei examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen der Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

19. September 2019

Mühelos setzt sich der 15 Tonnen schwere Schulbus in Bewegung. Gezogen wird er an zwei Seilen von etwa 60 Freiwilligen, die in diesen Tagen ihren Dienst bei Diakoneo beginnen. „An einem Strang ziehen“ war das Motto der Aktion, bei der jeder Teilnehmer einen Karabiner mit Seil zur Erinnerung bekam.

19. September 2019

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr muss erst gelernt werden. Die bundesweite Aktion „Hallo Auto“ des ADAC besuchte nun zum dritten Mal in Folge Neuendettelsau, um den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Laurentius-Realschule ein besseres Verständnis für die Gefahren im Straßenverkehr zu vermitteln.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97