Drei erfolgreiche Frauen für Diakoneo

Martina Keßler, Dr. Kerstin Remmel und Dr. Annette Schoen wurden als Leitende an der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik eingeführt


Dr. Annette Schoen, Dr. Kerstin Remmel und Martina Keßler (von links) wurden als Leitende an der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik eingeführt. © Diakoneo/Claudia Pollok

„Einfach spitze, dass du da bist“, sangen die Kinder in der Klinikkapelle. „Bei einer Einführung in der Cnopfschen Kinderklinik gehören Kinder ganz selbstverständlich dazu“, sagte Pfarrer Peter Zeitz zu Beginn des Gottesdienstes. So übernahm der Sohn von Verwaltungsleiterin Martina Keßler die Lesung und ein eigens für das Fest gegründeter Chor aus Kollegen sang für ihre Chefinnen.

Dr. Mathias Hartmann sprach den drei Leitenden in seiner Ansprach Mut zur Nächstenliebe zu: „Im Führungsalltag müssen ständig Entscheidungen getroffen werden. Mit der richtigen Haltung – mit der Liebe für den Nächsten – fallen diese leichter.“ Diesen Wunsch griffen auch die Paten der Leitenden auf und baten um Gottes Beistand für sie.

Beim anschließenden Empfang erwarteten die Leitenden so manche nette Überraschung von ihren Kollegen. Dr. Annette Schoen, Ärztliche Leiterin im MVZ Hallerwiese Nürnberg, freute sich über eine spontane „Schmonzette“ ihres Teams. Zur Musik von Robbie Williams „She's The One“ sangen ihre Kollegen mit einem Augenzwinkern davon, wie Frauen den Spagat zwischen Beruf und Familie meistern.

Gesa Anders-Fischer von der Kinderorthopädie hatte ein Gedicht für Dr. Kerstin Remmel, Chefärztin Kinderorthopädie, vorbereitet und Peter Rahn, Geschäftsführender Leiter der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik, erzählte eine Geschichte, in der schnell klar wurde, dass eine gute und kollegiale Zusammenarbeit der Himmel auf Erden ist.

Michael Kilb, Vorstand Gesundheit, interviewte die drei Leitenden und entlockte ihnen so manches Hobby, Lieblingsrestaurant oder heimlichen Reisewunsch.

Martina Keßler, Dr. Kerstin Remmel und Dr. Annette Schoen gaben mit Kinderfotos ihrerseits einen charmanten Einblick in ihr Leben abseits des Berufs.

Christian Vogel, 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, war begeistert, dass die Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik gleich drei erfolgreiche Frauen für sich gewinnen konnte und Andreas Bange, Sprecher der Leitenden, wünschte ihnen stets ihre Freude an ihrem Beruf behalten zu können.

Für die musikalische Umrahmung beim Gottesdienst und Empfang sorgten Alexa Härtlein, Kristopher Karla, Anika Pfann und Akkordeonspieler Fred Munker.

Die neuen Leitenden:

Martina Keßler ist seit Juni 2019 Verwaltungsleiterin an der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik. Zuvor war die Diplom-Krankenhausbetriebswirtin Assistentin der Geschäftsleitung mit Schwerpunkt Personal- und Projektmanagement.

Dr. Kerstin Remmel ist seit 2019 Chefärztin derKinderorthopädie an der Cnopfschen Kinderklinik mit den Schwerpunkten Säuglingssonographie, Klumpfußbehandlung, Gipsredressionen, interdisziplinäre Schmerztherapie, kons. Skoliosetherapie, wachstumslenkende Operationen, Korrekturosteotomien, gelenkerhaltende Hüftchirurgie.

Dr. Annette Schoen ist ÄrztlicheLeiterin MVZ Hallerwiese Nürnberg und Oberärztin in der Klinik Hallerwiese,Hauptabteilung für Gynäkologie. 
Aktuelle Meldungen
Absolventinnen und Absolventen feiern ihr bestandenes Examen

Schwabach, 20.09.2022 – Zeugnisse und Feierlichkeiten: Mit einem Stehempfang im Gesundheitszentrum Galenus in der Klinik Schwabach hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege Schwabach ihre 14 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Sie sind der letzte Jahrgang der Gesundheits- und…

Weiterlesen
Wanderausstellung kehrt zurück

Die Wanderausstellung zum Gedenken an Menschen mit Behinderung, die zwischen 1939 und 1945 im Zuge der „Euthanasie“ im Dritten Reich ermordet worden sind, ist ab Sonntag, 18. September, wieder in Neuendettelsau zu sehen.

Weiterlesen
Mehr Zeit für pädagogische Arbeit

Die Pädagogische Arbeit in Diakoneo Einrichtungen wird gestärkt: Mit der Einführung von Regionalleitungen im Geschäftsfeld Bildung werden Verwaltungs- und Leitungsaufgaben gebündelt, sodass sich Einrichtungen noch mehr auf die pädagogische Arbeit fokussieren können. Mit Regionalleitung René Krauß…

Weiterlesen
Schulung zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung startet im Oktober

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, brauchen im Fortschreiten der Erkrankung rund um die Uhr Betreuung. Damit sie möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause leben können, stehen pflegenden Angehörigen neben Mitarbeitenden aus der Angehörigenberatung und ambulanten Pflegediensten auch ehrenamtliche…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297