Der Integrative Kindergarten Regenbogen bezieht Neubau und heißt jetzt Diakoneo Integrative Kindertagesstätte Felsenkeller Rasselbande

Heroldsberg, 28.04.2021 - Kobolde und Trolle tollen jetzt im Heroldsberger Kirchweg 11. Der Integrative Kindergarten von Diakoneo ist in die Nähe der Historischen Felsenkeller umgezogen und hat sich vom Regenbogen zur Rasselbande gemausert. In der integrativen Kindertagesstätte können insgesamt 52 Kindergartenkinder und 24 Krippenkinder ab dem ersten Lebensjahr bis zur Einschulung betreut werden.

Besonders der helle Mehrzweckraum im Neubau kommt bei den Kindern super an. © Diakoneo/Claudia Eberlein

„Wir freuen uns sehr, dass der Umzug geschafft ist“, sagt Leitung Claudia Eberlein. „Auch, wenn noch einige Umzugskartons ausgepackt werden müssen, fühlen wir uns hier schon sehr wohl. Die neuen Räume sind schön hell und modern. Die Kinder, die wir nun seit rund zwei Monaten hier im Neubau betreuen, finden besonders den neuen Mehrzweckraum mit vielen Turnmöglichkeiten klasse“, erzählt Claudia Eberlein.

Bereits vor dem Umzug einigte sich das Team gemeinsam mit den Eltern darauf, dass die Kita einen neuen Namen bekommen soll und ging auf Namenssuche. „Bisher waren wir in zwei Gebäuden untergebracht. Nach dem Umzug sind wir nun eine Kindertagesstätte und wollten deshalb gerne einen neuen Namen für einen frischen Start“, erklärt Claudia Eberlein. Die Eltern konnten ihre Ideen gemeinsam mit ihren Kindern im Vorfeld einbringen. Die Entscheidung für den Namen Felsenkeller Rasselbande fiel dann innerhalb des Kita-Teams. „Der neue Namen passt perfekt zu unserem Standort, der in der Nähe der historischen Felsenkeller in Heroldsberg liegt. Passend dazu haben wir uns außerdem neue Gruppennamen wie Trolle oder Kobolde ausgedacht, die bei den Kindern super ankommen“, so Eberlein.

Weitere Pressemitteilungen
10. Juni 2021

In der Malgruppe „Flowing Colours“ gestalten Menschen mit einem hohen Hilfebedarf einzigartige Kunstwerke. Vom 12. Juni bis 31. Juli sind die Bilder bei einer Ausstellung in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau zu sehen.

10. Juni 2021

Die Diakoneo Pflegeeinrichtung Gottlob-Weißer-Haus in Schwäbisch Hall nimmt am Projekt „Es war einmal… Märchen und Demenz - Multimedia“ teil, das von Märchenland, dem Deutschen Zentrum für Märchenkultur, entwickelt wurde. Die Idee: Die Beschäftigung mit Märchen aus Kindertagen soll das Wohlbefinden von an Demenz erkrankten Senioren verbessern.

31. Mai 2021

Die 13-jährige Helene Jessen hat das Nähen von ihrer Oma gelernt. Kuscheltiere und Kissen fertigt sie am liebsten an. Durch ein Projekt in ihrer Schule, ist sie auf die Idee gekommen, zehn Kuscheltiere an „Cnöpfchen zu Hause“ zu spenden. In dem Nachsorgeprogramm der Cnopfschen Kinderklinik werden Frühchen und chronisch kranke Kinder nach dem Klinikaufenthalt weiter betreut.

27. Mai 2021

Die Freude ist groß: Mit der Boccia-Bahn im TV Gunzenhausen und dem Rehasport beim BRSV Gunzenhausen beginnen für die Diakoneo-Sportteams in Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen, abhängig von den jeweiligen Inzidenzwerten, die ersten regulären Trainingseinheiten. Das in der Pandemie entwickelte Fitnessbuch wird Bestandteil des Trainings bleiben.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297