Das Benefizkonzert wurde vom Freundeskreis der Klinik Hallerwiese veranstaltet

„Docs and Friends“ rocken für den guten Zweck. © Diakoneo/Claudia Pollok

Wenn Musik von Udo Lindenberg bis Frank Sinatra erklingt, Hüte und Sonnenbrillen à la Blues Brothers aufgesetzt werden und sogar Diakonissen mittanzen, dann kann nur eine Band auf der Bühne stehen: „Docs and Friends“.

Mit „Sultans of Swing“ von den Dire Straights eröffneten sie beschwingt das Konzert. Prof. Dr. Franz Kainer (Chefarzt in der Klinik Hallerwiese) und seine Bandkollegen führten humorvoll durch das Programm, erzählten in amüsanten Anekdoten warum sie welches Lied ausgewählt hatten und gaben augenzwinkernd immer wieder keine Lebenstipps: „Take it easy oder wie die Franken sagen: basst scho.“

Mit Dr. Mathias Hartmann (Vorstandsvorsitzender von Diakoneo) bekam das Udo Lindenberg-Lied „Hinter'm Horizont geht's weiter“ eine ganz neue Bedeutung: „Für mich ist es das Fusionslied von Diakoneo“, erzählte er.

Wolfgang Stroh (Fachreferent Dienste für Menschen), Dr. Thomas Fink (Chefarzt in der Rangauklinik Ansbach) und Hans-Jürgen Götz (ehemaliger Kaufmännischer Leiter der Rangauklinik Ansbach) zeigten mit Lieder wie „Baby, don't you wanna go“ oder „Alles passiert“ von den Toten Hosen echte Stimmgewalt – und auch mal ein Paar leuchtende Schuhe.

Überraschungsgast Susanne Radloff sang drei gefühlvolle Songs. © Diakoneo/Claudia Pollok

Susanne Radloff (Leiterin des Wohnstifts Hallerwiese) verzauberte das Publikum mit gefühlvollen Songs wie „Knockin' on Heaven's Door“, „Somewhere over the rainbow“ und „Stand by me“.

Eine Portion Wiener Schmäh und Romantik brachte Prof. Kainer mit Reinhard Fendrichs „A Herz wia a Bergwerk“ mit und Rene Krauß (Leitung im Kinderhort Neuendettelsau) – das neueste Mitglied von „Docs and friends“ – sorgte mit seinem gekonnten Spiel am Keyboard für mitreißende Stimmung im Orpheum.

Der gute Zweck

Peter Rahn, Geschäftsführender Leiter der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik, bedankte sich für das großartige Engagement von Spendern und Sponsoren. Vom Erlös des Konzerts wird für Patienten ein neues Beatmungsgerät mit High Flow und Trainingsmodelle für Intubationen angeschafft.

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97