Diakoneo und Gemeinde Neuendettelsau bieten schnelle und unbürokratische Hilfe an

Diakoneo will Flüchtlinge aus dem griechischen Flüchtlingslager Moria aufnehmen. Die Menschen könnten beispielsweise im Hans-Laurer-Haus in Neuendettelsau untergebracht werden. Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo, und Christoph Schmoll, Bürgermeister von Neuendettelsau, verständigten sich darauf, schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten.

„Wenn sich Menschen in Not befinden, dürfen wir nicht auf die große europäische Lösung warten, sondern müssen in der Akutsituation reagieren und helfen. Diakoneo ist bereit, dafür das uns mögliche zu tun“, betont Dr. Mathias Hartmann. „Wir sind im Austausch mit den zuständigen Behörden um zu prüfen, wo und wie wir helfen können. Zum Glück haben wir mit Diakoneo einen verlässlichen und erfahrenen Partner in Neuendettelsau, der auch die benötigten Wohnräume zur Verfügung stellen kann“, ergänzt Christoph Schmoll.

Durch einen verheerenden Brand wurde das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos am 8. September völlig zerstört. Mehr als 12.000 Menschen sind seither obdachlos. Deutschland hat angeboten, zunächst 1.500 Flüchtlinge aufzunehmen. Wie viele von ihnen nach Neuendettelsau kommen könnten, wird zur Zeit geprüft. Bereits bei der großen Flüchtlingswelle 2015 hatte Diakoneo (damals: Diakonie Neuendettelsau) auf Bitte der Regierung von Mittelfranken eine große Zahl an Flüchtlingen aufgenommen und betreut. Bis heute befinden sich zwei Flüchtlingsunterkünfte in Händen von Diakoneo.

Weitere Pressemitteilungen
26. Januar 2021

Die Vorarbeiten für den Neubau der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo beginnen. Auf dem Gelände wird ab dem 26. Januar 2021 ein Bauzaun errichtet. Die Verkehrsführung in der St. Johannis-Straße ist davon nicht beinträchtig.
In der St.-Johannis-Mühlgasse werden die gegenüberliegenden Parkplätze gesperrt. Eine zweispurige Durchfahrt ist weiterhin möglich.

25. Januar 2021

Susanne Munzert wird neue Oberin der Diakoneo Gemeinschaft Neuendettelsau (DGN). Der Übergangsrat für die DGN hat die Geschäftsführende Pfarrerin der Diakoniegemeinde St. Laurentius in einem Bewerbungsverfahren für die Leitung der DGN ausgewählt.

11. Januar 2021

Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) von Diakoneo darf sich „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ nennen. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) haben den Titel für das Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz verliehen, das Schüler und Lehrer im Schuljahr 2019/2020 gezeigt haben. Der Preis wird durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.

01. Januar 2021

Die kleine Sila ist ein echtes Wunsch-Neujahrskind. Mama Jehan Karo kam bereits am 29. Dezember 2020 zur natürlichen Geburt in die Klinik Hallerwiese. Am Ende wurde es doch ein Kaiserschnitt. So fieberte Jehan Karo Stunde um Stunde mit, ob ihre Tochter ein Neujahrsbaby wird.
Um 0.05 Uhr ging ihr Wunsch dann tatsächlich in Erfüllung. Da erblickte das kleine Mädchen als erstes Baby in Nürnberg das Licht der Welt.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297