Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige bildet Demenzbegleiterinnen und Demenzbegleiter aus

Hilfe und Entlastung für pflegende Angehörige und Menschen mit Demenz: sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen ihr Zertifikat für den erfolgreichen Abschluss der Helferschulung entgegen. Im März 2022 beginnt der nächste Kurs der Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

„Ich möchte der Gesellschaft etwas zurückgeben“, fasst Walter Adolf aus Heilsbronn seine Beweggründe zusammen, sich bei der Diakoneo-Fachstelle für pflegende Angehörige in Neuendettelsau zum ehrenamtlichen Demenzbegleiter ausbilden zu lassen. Auch Gertraud Barth aus Rohr hat „aus Herz und Seele“ ein Ehrenamt in einem Tagestreff übernommen. Das nötige Hintergrundwissen um Menschen mit Demenz gut zu begleiten, erlernten die beiden jetzt in der Helferschulung der Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Neuendettelsau.

„Mit Demenzerkrankten zu kommunizieren, ist oft nicht einfach. Unsere Schulung richtet sich zum einen an Familienangehörige, die oft die Pflege der Betroffenen übernehmen, damit diese so lang wie möglich zuhause bleiben können. Zum anderen bereiten wir auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer vor, die Einsätze zur stundenweisen Entlastung im häuslichen Umfeld oder in Betreuungsgruppen übernehmen“, erläutert Christiane Schuh, die die Schulung gemeinsam mit Brigitte Völkert betreut. In 40 Schulungseinheiten erhalten Teilnehmende einen umfassenden Einblick in das Krankheitsbild, die Behandlung und den Umgang in den Familien. Es werden Umgangsformen, Kommunikation und Rollenverständnis, sowohl des Betroffenen als auch der Angehörigen, und ihre Rolle als Helfende erörtert.

„Neu ist, dass wir zum ersten Mal auch Mitarbeitende qualifizieren, die über Diakoniestationen in den Einsatz gehen, um Angehörige in der Übernahme der hauswirtschaftlichen Leistungen zu unterstützen“, verrät Christiane Schuh. „Die Helferinnen und Helfer unserer Fachstelle gehen aber wie bisher nicht für den Bereich der Hauswirtschaft in den Einsatz, sondern übernehmen die Betreuung im häuslichen Umfeld“, betont sie.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt- und Landkreis Ansbach in Neuendettelsau, Heilsbronner Str.44, 91564 Neuendettelsau Tel: 09874/85555; E-Mail: angehoerigenberatung.ansbach@diakoneo.de


Weitere Pressemitteilungen
13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

16. Dezember 2021

Ein Wandler zwischen den Welten: Nach mehr als vierzig Dienstjahren verabschiedet sich Hartmut Assel, der Leiter der Werkstätten in Obernzenn und Rothenburg, in den Ruhestand. Immer den Fokus auf die Teilhabe von Menschen mit Behinderung gerichtet, prägte er die Entwicklung der Diakoneo Werkstätten an entscheidender Stelle. Zu seinen Highlights gehörte auch die Umsetzung des jährlichen Motorradgottesdiensts an der Seite des Vorstandsvorsitzenden Dr. Mathias Hartmann.

15. Dezember 2021

Hilfe für pflegebedürftige Menschen in Weißrussland: Der Diakoneo Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim spendet Hilfsmittel wie Rollatoren, Pflegebetten oder Rollstühle an die Weißrusslandhilfe Crailsheim. Der Verein verteilt die Spenden an Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Privathäuser vor Ort.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297