US-Soldaten aus Katterbach übergaben Spenden an Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Es schneite durchgehend als die US-Soldaten der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach nach Neuendettelsau kamen. Mit ihrer traditionellen Spendenaktion sorgen die Amerikaner auch in diesem Jahr wieder für viele Weihnachtsgeschenke unter den Christbäumen der Wohnhäuser für Kinder und Jugendliche mit Behinderung von Diakoneo Neuendettelsau.

Modische Fahrräder, Schulrucksäcke und viele andere Spielsachen liegen heuer unter den Weihnachtsbäumen der Diakoneo Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Die Bescherung ermöglichten die Soldaten der US-Armee aus Katterbach. Schon Tradition hat ihre Aktion „Gifts from the Griffins!“, bei der die Soldaten zusammen mit ihren Familien Spenden für die Kinder sammeln. Aufgrund ihres Wappentiers, Fantasie-Vogel Greif, wird die 12th CAB auch „Griffin Brigade“ genannt. Mit der Spendenaktion wollen sie den Menschen die Freundlichkeit zurückgeben, die den Soldaten in Katterbach entgegengebracht wird. In diesem Jahr stellten sie die großen Container vor dem Shopping-Center der amerikanischen Wohnsiedlung am Urlas bei Ansbach auf und besorgten weitere Spielsachen von den gesammelten Spendenbeträgen.

Bei jeder Menge Neuschnee übergaben die US-amerikanischen Gäste die vielen Geschenke an die Bewohner und Mitarbeitenden des Wohnhauses in der Falkenstraße. © Amanda Marien

Doch nicht nur die Geschenke, sondern auch die Spendenübergabe sorgt jedes Jahr für Begeisterung bei den Kindern: Die Soldaten fahren mit einem echten Armee-Lastwagen nach Neuendettelsau und parken direkt vor der Haustür des Wohnhauses in der Falkenstraße.

Wohnbereichsleiterin Sabine Pfeiffer bedankte sich für die Großzügigkeit und das Engagement der US-Amerikaner. Diese nutzten auch die Möglichkeit, die kleinen Empfänger der Geschenke kennenzulernen und sich die Wohnräume der Gruppen von innen anzusehen. 

Aktuelle Meldungen
21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

08. Oktober 2021

In Merkendorf entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Bis Juli 2023 soll der Neubau bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus inmitten der Stadt ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Dienstag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297