Nürnberger Kinderklinik erfüllt Kriterien für eine sehr gute fachliche und kindgerechte Versorgung

Die Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik hat erneut das Zertifikat „Ausgezeichnet. Für Kinder“ erhalten. Das Siegel gilt für zwei Jahre und dokumentiert die sehr gute fachliche Qualität und die kind- und familiengerechte stationäre Versorgung junger Patienten bis 18 Jahre.

Die kinder- und jugendmedizinischen Abteilungen der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik haben erneut das Zertifikat „Ausgezeichnet. Für Kinder“ bekommen. Das für zwei Jahre gültige Siegel dokumentiert die fachlich hohe Qualität und die kindgerechte stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Das Gütesiegel soll Eltern und Angehörigen eine Orientierungshilfe geben, wo sie die bestmögliche, wohnortnahe stationäre Versorgung für ihr krankes Kind erhalten. Die Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik hat neben dem Zertifikat für den Bereich Kinderchirurgie auch das Zertifikat „Kinder- und Jugendmedizin plus“ erhalten. Das bedeutet, dass in der Klinik die operative Versorgung von Kindern jederzeit durch einen Facharzt für Kinderchirurgie sichergestellt ist.

Hintergrund zum Zertifikat
Das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ wurde gemeinschaftlich von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland, der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus, der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin sowie der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie entwickelt und wird seit 2009 vergeben. Die ausgezeichneten Kliniken müssen ausnahmslos all Standards für die multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllen. Dies umfasste eine kontinuierliche kinderärztliche und kinderchirurgische Besetzung, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie spezielle für Kinder qualifizierte Teams aus dem pädagogischen und medizin-therapeutischen Bereich. Ebenso ist die kinder- und familienorientierte Ausrichtung der Klinik eine Bedingung für die Zertifikatvergabe. Die Auszeichnung ist jeweils für zwei Jahre gültig.

Prof. Dr. Michael Schroth, Chefarzt der Neonatologie und pädiatrischen Intensivmedizin sowie ärztlicher Sprecher der Cnopfschen Kinderklinik, zeigt die Zertifikate „Ausgezeichnet. Für Kinder“, die die Nürnberger Kinderklinik erneut erhalten hat.


Weitere Pressemitteilungen
26. Oktober 2021

Das nächste Geschichtscafé im Rahmen des Cafés der Begegnung im Diakoneo-Wohnpark Neuendettelsau findet am Mittwoch, 03. November um 15 Uhr statt. Das Thema, das Museumsleiter Frank Landshuter und Historiker Dr. Hans Rössler mitbringen, lautet: „Löhe und die Familie von Tucher.“

21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97