Laurentius-Kantorei singt am 25. Januar in der St. Laurentiuskirche

Am Samstag, 25. Januar, findet um 18 Uhr das Chorkonzert der St. Laurentius-Kantorei in der Laurentiuskirche Neuendettelsau statt. Aufgeführt werden die Werke „Mass“ von Steve Dobrogosz und „A Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott.

Steve Dobrogosz ist ein US-amerikanischer Komponist und Jazz-Pianist, der 1956 in Pennsylvania geboren wurde und seit 1978 in Stockholm lebt. Er ist in der internationalen Jazz-Szene als Pianist bekannt und schrieb bereits über 400 Kompositionen, darunter auch die „Mass“ im Jahr 1992. Das Werk vertont den lateinischen Messtext auf klanglich eindrucksvolle Weise, die vielfach an Filmmusik erinnert. Bob Chilcott ist ein britischer Komponist, Chorleiter und Sänger, 1955 in Plymouth geboren. Er ist vor allem bekannt für seine zahlreichen geistlichen Chorwerke. Das Werk „A Little Jazz Mass“ veröffentlichte er erstmals 2004, in der Fassung für Chor und Piano dann 2006. Dabei wird jeder Teil der lateinischen Messe in einem anderen popularmusikalischen Stil umgesetzt, so dass Rhythmen aus Swing, Blues, Rock oder Bossa Nova erklingen. „Bereits seit dem vergangenen Sommer hat sich die St. Laurentius-Kantorei der Herausforderung gestellt die beiden Werke zu erarbeiten“, verrät Kantor und Chorleiter Martin Peiffer. Beide Werke erklingen in der Version für Chor und Piano. Konzertpianistin Elisabeth Grünert unterstützt die Kantorei dabei auf dem Flügel.

Im vergangenen Sommer starteten die Sängerinnen und Sänger der Laurentius-Kantorei mit den Proben für das Konzert am 25. Januar.

Das Konzert der St. Laurentius-Kantorei beginnt am Samstag, 25. Januar, um 18 Uhr in der St. Laurentiuskirche, Wilhelm-Löhe-Straße 15 in 91564 Neuendettelsau. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Diakoneo Service-Point und an der Abendkasse für 15 bzw. 19 Euro, ermäßigt für 11 bzw. 15 Euro für Studenten und Behinderte.


Aktuelle Meldungen
21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

08. Oktober 2021

In Merkendorf entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Bis Juli 2023 soll der Neubau bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus inmitten der Stadt ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Dienstag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297