Bessere und stabile Finanzierung von FSJ und BFD ist erforderlich


Eine ganze Reihe von Bundestagsabgeordneten folgten der Einladung der Diakoneo-Freiwilligendienste, sich über den Bundesfreiwilligendienst und das Freiwillige Soziale Jahr in der Praxis zu informieren. © Diakoneo/Thomas Schaller

Bundestagsabgeordnete von vier Parteien informierten sich bei einer Reihe von Besuchen über die Arbeit von Freiwilligen bei Diakoneo.

Artur Auernhammer (CSU), Carsten Träger (SPD) und Harald Weinberg (Linke) hatten sich das Therapeutische Reiten im Wohnen Neuendettelsau als Ziel ausgesucht. Dort erläuterten ihnen die Freiwilligen Leoni Täubel und Meike Herrgott ihre Aufgaben. Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres kümmern sie sich nicht nur um die Pferde, sondern sind auch bei den täglichen Therapie-Einheiten für die Bewohner aktiv. Betreut werden sie dabei von Simone Ströfer.

Bei den anschließenden Gesprächen bat Thomas Droste (Leitung Freiwilligendienste) die Abgeordneten darum, sich im Bundestag für eine bessere und vor allem stabile Finanzierung der Freiwilligendienste einzusetzen.

Auch zwei Partner, die mit Diakoneo bei der Betreuung von Freiwilligen zusammenarbeiten, bekamen Besuch. MdB Uwe Kekeritz (Die Grünen) war bei der Mission Eine Welt zu Gast. MdB Gabriela Heinrich SPD begleitete die Freiwillige Genet Abire bei íhrer Arbeit in der Kreisklinik Roth.

Weitere Pressemitteilungen
03. November 2020

In der Paramentik von Diakoneo in Neuendettelsau werden jetzt auch hochwertige Talare für Geistliche hergestellt. Neben der Verwendung besonderer Stoffe, liegt das Augenmerkt darauf die individuellen Kundenwünsche umzusetzen.

30. Oktober 2020

Die Neuendettelsauer Diakonissengemeinschaft, die Diakonische Schwestern- und Brüderschaft sowie die Gemeinschaft der Mitarbeitenden im Diakonat haben sich zur Diakoneo Gemeinschaft Neuendettelsau zusammengeschlossen.

27. Oktober 2020

Die Klinik Neuendettelsau baut ihr kardiologisches Angebot mit einem zweiten Herzkatheterlabor weiter aus. Dr. Marcus Pirot, Chefarzt der Kardiologie, stellte das hochmoderne Labor im Rahmen eines Symposiums einem Fachpublikum vor.

27. Oktober 2020

Ein Virus Namens Corona dominiert unser Jahr und unsere Wahrnehmung! Vergessen wir am heutigen Weltpoliotag nicht, dass es auch andere Viruserkrankungen gibt, gegen die wir bereits erfolgreich Impfen können: End Polio – weltweit!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97