Benefizkonzert für die Orgel in der St. Laurentiuskirche Neuendettelsau


Der Posaunenchor gestaltete mit Kantor Martin Peiffer das Benefizkonzert zugunsten der Orgel in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau. © Diakonie Neuendettelsau/Helen Hart


Exakt 189 Töne von Johann Sebastian Bachs berühmter d-Moll-Toccata spielte Kantor Martin Peiffer beim Benefizkonzert für die Orgel in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau. Jeder Ton steht für 100 Euro bereits gesammelte Spenden für den Neubau der Orgel – insgesamt hat die Toccata 952 Töne.

In den nächsten Monaten soll bei verschiedenen Anlässen je nach Spendeneingang ein immer größerer Teil der Toccata erklingen. „Wenn sie komplett ist, gibt es noch eine Fuge mit bisher ungezählten Tönen dazu“, meinte Peiffer schmunzelnd.

Die musikalische Bandbreite beim Benefizkonzert reichte von der Renaissance über das Barock bis zu Swing, Jazz und modernen pop-beeinflussten Stücken. Der Posaunenchor und Kantor Peiffer wechselten sich ab. Höhepunkte waren der Soloauftritt von Gottfried Kühnl am Corno da Caccia und ein gemeinsam von Bläsern und der Orgel aufgeführtes Renaissancestück.

Peiffer erläuterte den Zustand der Orgel und betonte, dass eine Reparatur nicht mehr sinnvoll erscheint. Langfristig besser sei ein Neubau. Durch zahlreiche Umbauten seien klangliche Defizite des Instruments entstanden. Bei einer spontanen Umfrage sagte die Mehrzahl der befragten Konzertbesucher, dass deutlich hörbar sei, dass die Orgel gegen den Posaunenchor im Kirchenraum abfällt.

Am Ende forderte das begeisterte Publikum mit Standing Ovations erfolgreich eine Zugabe. 

Weitere Pressemitteilungen
27. Mai 2020

Die St. Laurentiusgemeinde in Neuendettelsau hat sich gegen eine Wiederaufnahme öffentlicher Gottesdienste entschieden, da viele der Gemeindemitglieder zur Risikogruppe gehören, die von einer Covid-19 Erkrankung besonders bedroht sind. „Der Schutz dieser Menschen liegt uns sehr am Herzen, weshalb wir mit öffentlichen Gottesdiensten noch warten“, sagt Pfarrer Dr. Peter Munzert.

26. Mai 2020

In Zeiten von Corona sind Ultraschalluntersuchungen ein Schlüsselelement, um zu sehen, wie es Covid-19-Patienten geht. Mit seiner Spende unterstützt der Rotary Club Nürnberg-Kaiserburg die intensivmedizinische Versorgung der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik.

25. Mai 2020

Anders als die Schüler von allgemeinbildenden Schulen müssten Pflegeschüler vor und nach dem Unterricht an ihrer Schule jeweils 14 Tage Quarantäne einhalten, um der Verbreitung von Covid 19 in den Pflegeheimen vorzubeugen. Im Klartext: Für einen Theorieblock von 14 Tagen würden die Schülerinnen und Schüler sechs Wochen in ihrer Praxisstelle ausfallen. „Einen so langen Ausfall kann kaum ein Seniorenheim verkraften“, meint Philipp Böhm, Leiter der Diakoneo-Berufsfachschule für Pflege in Roth.

19. Mai 2020

Blauer Himmel, Sonne und Songs aus den 60er und 70er Jahren – gemeinsam mit Musiker Andreas Cipa brachte SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel musikalische Abwechslung in die Höfe der Wohnungsbaugesellschaft Nürnberg (wbg). So konnten die Menschen in der Nachbarschaft die Corona-Isolation zumindest für kurze Zeit vergessen und ein exklusives Konzert von ihrem Balkon aus genießen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97