Dr. h.c. Frank Otfried July hielt die erste der diesjährigen Fastenpredigten in St. Laurentius

„Bildung fördern – weil wir das Leben lieben“ war das Thema der ersten Fastenpredigt in der Neuendettelsauer Laurentiuskirche. Gehalten hat sie Dr. h.c. Frank Otfried July, Landesbischof der evangelischen Landeskirche in Württemberg. Als Predigttext wählte er die Bibelstelle „Die Furcht des Herrn ist der Weisheit Anfang“.

Dr. h.c. Frank Otfried July, Landesbischof der evangelischen Landeskirche in Württemberg sprach in der ersten Fastenpredigt aus seinem Blickwinkel zum Leitspruch von Diakoneo.

„Wenn wir „Bildung fördern – weil wir das Leben lieben!“, dann muss es eine Bildung sein, die das Leben auch wirklich fördert“, predigte Dr. h.c. Frank Otfried July. Mit Bildung fördern ist deshalb nicht alleine Schulbildung gemeint, sondern auch Lebensbildung und Herzensbildung, erklärte der württembergische Landesbischof. Bildung soll so vermittelt werden, dass sie den Menschen im Leben weiterhilft, Berufung, Beziehung, Sinn und Zukunft zu finden. Er betonte, dass deshalb bei Diakoneo zu Recht großen Wert auf eine gute Fachausbildung gelegt wird.


Dr. h.c. Frank Otfried July hielt die erste Fastenpredigt in diesem Jahr. © Diakoneo/Christin Kohler

Außerdem sprach er davon, wie Ausbildung und Herzensbildung sich in der Diakonie zeigen, wie sie Menschen hilft, Sinn zu finden und zu leben. „Ich selbst habe in den Jahren in der Diakonie viel davon gelernt: Geduld im Leben mit Menschen mit Behinderung, im Hinhören auf Ideen junger Menschen, im anerkennenden Staunen über die Verbindung von Fachexpertise und Anteilnahme, Herzenswärme bei Ärztinnen und Ärzten, Schwestern und Pflegern“, so Dr. h.c. Frank Otfried July.

Dass die Fragen, die die Predigt angerissen hat, die zahlreichen Gottesdienstbesucher beschäftigte, zeigt die große Zahl, die sich zum anschließenden, von Michael Kilb (Vorstand Gesundheit) moderierten, Predigtnachgespräch im Mutterhaus eingefunden hat. Dr. h.c. Frank Otfried July, Pfarrer Dr. Peter Munzert und Dr. Bernhard Petry (Vorstand Bildung) diskutierten mit den Anwesenden wie die Vermittlung von Bildung und Glauben zusammenhängen und wie dies bei Diakoneo umgesetzt wird.   

Die nächste Fastenpredigt findet am Sonntag, 8. März, um 9.30 Uhr in der Laurentiuskirche statt. Alexandra Hiersemann, Mitglied des Bayerischen Landtags, spricht dann zum Thema „Hoffnung aus der Not geboren, trägt weiter!“ 

Mehr lesen zu den Fastenpredigten 2020
12. März 2020

Zum Thema „Hoffnung, aus der Not geboren, trägt weiter“ predigte Alexandra Hiersemann, Mitglied des Bayerischen Landtags, in St. Laurentius. In der Predigt sprach sie über gesellschaftlichen Frieden und darüber, wie Hoffnung dabei helfen kann, Notsituationen und Leid durchzustehen.

28. Februar 2020

Die Neuendettelsauer Fastenpredigten 2020 widmen sich dem Thema „…weil wir das Leben lieben.“ Akexandra Hiersemann (MdL) hält eine der Predigten.

11. März 2019

Um das Thema „Demokratische Streitkultur: Ehrlichkeit vs. Populismus“ geht es in der diesjährigen Fastenpredigtreihe in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau, die am Sonntag, 17. März um 9.30 Uhr startet. Den Anfang macht Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. Wie ist er an dieses Thema und an die Aufgabe, eine Predigt zu halten herangegangen?

Weitere Pressemitteilungen
21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

08. Oktober 2021

In Merkendorf entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Bis Juli 2023 soll der Neubau bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus inmitten der Stadt ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Dienstag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297