Jugendliche gestalteten Schwarzlichtgottesdienst


Jugendliche haben im Rahmen des Projekts „Sieben Wochen ohne Pessimismus“ einen Schwarzlichtgottesdienst in der Christophorus-Kapelle gestaltet. © Diakoneo/Christin Kohler

Zum Thema „Zuversicht - sieben Wochen ohne Pessimismus“ haben Jugendliche im Rahmen eines Ferienprojektes einen Schwarzlichtgottesdienst in der Christophorus Kapelle gestaltet.

Beim Gottesdienst in der Christophorus-Kapelle wurde es dunkel. Als einzige Lichtquelle brachte eine Schwarzlichtlampe weiße und neonfarbene Gegenstände zum Leuchten.

Gestaltet wurde der Schwarzlichtgottesdienst zum Thema „Zuversicht“ von Jugendlichen, die am inklusiven Ferienprogramm des Diakoneo Jugendzentrums teilnahmen. Die Jugendlichen mit und ohne Behinderung setzten sich während des Programms mit dem Thema auseinander und gestalteten innerhalb von zwei Tagen den gesamten Gottesdienst. Auch alle dafür benötigten Requisiten entwarfen die Jugendlichen selbst.

© Diakoneo/Christin Kohler

Beim Gottesdienst wurden Themen und Gedanken, die die Jugendlichen beschäftigen, dargestellt. Außerdem gaben sie Denkanstöße, wie positives Denken und Zuversicht mit einer Veränderung des eigenen Blickwinkels gelingen kann. Zum Abschluss des besonderen Gottesdiensts durften die Besucherinnen und Besucher ihre eigenen Fürbitten auf neonfarbenes Papier schreiben. Diese wurden in der Kapelle angebracht, sodass sie im Schwarzlicht leuchteten.

Pfarrer Dr. Peter Munzert leuchtete, als er den Segen beim Schwarzlichtgottesdienst sprach. © Diakoneo/Christin Kohler


Weitere Pressemitteilungen
30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

23. Juli 2020

Jugendliche werden im Herbst die Pavillons am Sternplatz In Neuendettelsau neu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Barbara Engelhard.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297