Nachhaltigkeit und Umweltschutz stehen im Fokus

Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) von Diakoneo darf sich „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ nennen. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) haben den Titel für das Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz verliehen, das Schüler und Lehrer im Schuljahr 2019/2020 gezeigt haben. Der Preis wird durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.

Alle Schülerinnen und Schüler der fünf Ausbildungszweige Diätassistenz, Ergotherapie, Kinderpflege und Sozialbetreuung, sowie die Studierenden an der Fachakademie für Sozialpädagogik leben Nachhaltigkeit in ihrem Schulalltag.

Für den Erhalt einer Auszeichnung müssen Schulen zwei Handlungsfelder zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit bearbeiten. Das BSZ entschied sich für „Maßnahmen zum Klimaschutz“ und „Berührungspunkte zwischen den Sustainable Development Goals (den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen) und unserem Schulleben - eine Spurensuche“. Zu beiden Handlungsfeldern setzte die Schulfamilie verschiedene Projekte um. Im Hof steht nun ein Insektenhotel und bald soll ein eigener Schulgarten angelegt werden. Außerdem beschäftigten sich alle mit nachhaltigem Konsum. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die uns auf unserem weiteren Weg zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen bestärkt“, so Schulleiterin Karolina Croner.

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen begleiten das BSZ im gesamten Schulalltag und sind deshalb auch für alle gut sichtbar in der Aula aufgestellt worden. © Diakoneo/Katja Hacker

Die Lehrkräfte des BSZ haben sich auch für das laufende Schuljahr in einer Gesamtlehrerkonferenz einstimmig für Nachhaltigkeit als einen wichtigen Themenschwerpunkt entschieden. „In diesem Jahr werden die Handlungsfelder Biologische Vielfalt in der Schulumgebung und Regionalität – regionale(r) Ernährung, Konsum, Lebensstil, bearbeitet“, erklärt Karolina Croner. Wenn es die Pandemie zulässt, soll im Laufe des Schuljahrs außerdem der Aktionstag „Buntes BSZ“, der sich klassenübergreifend mit der weiteren Vertiefung von Nachhaltigkeitsthemen in Anlehnung an die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen beschäftigen möchte, stattfinden. Dieser musste im vergangenen Jahr wegen der Corona-Situation ausfallen. Für die Planung des Aktionstages haben sich fünf Lehrkräfte in einer Projektgruppe zusammengeschlossen. Im nächsten Schritt wird die Schülermitverantwortung (SMV) an der konkreten Planung des Aktionstages beteiligt.

Weitere Pressemitteilungen
01. Januar 2021

Die kleine Sila ist ein echtes Wunsch-Neujahrskind. Mama Jehan Karo kam bereits am 29. Dezember 2020 zur natürlichen Geburt in die Klinik Hallerwiese. Am Ende wurde es doch ein Kaiserschnitt. So fieberte Jehan Karo Stunde um Stunde mit, ob ihre Tochter ein Neujahrsbaby wird.
Um 0.05 Uhr ging ihr Wunsch dann tatsächlich in Erfüllung. Da erblickte das kleine Mädchen als erstes Baby in Nürnberg das Licht der Welt.

28. Dezember 2020

Am Sonntag starteten bundesweit die Corona-Impfungen. Zu den ersten geimpften Menschen in Bayern gehören 30 Bewohnerinnen und Bewohner des Sigmund-Faber-Hauses in Hersbruck. Durchgeführt wurden die Impfungen von einem mobilen Impfteam.

28. Dezember 2020

Auch in diesem Jahr sorgen die US-Soldaten der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) mit ihrer traditionellen Spendenaktion in der Adventszeit für viele Weihnachtsgeschenke für die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung, die in den Wohnhäusern von Diakoneo in Neuendettelsau leben.

23. Dezember 2020

Nach knapp 40 Dienstjahren wurde Thomas Kohler, der Leiter des Wohnen Rothenburg und Obernzenn, in den Ruhestand verabschiedet. Durch die Corona-Pandemie war eine Abschiedsfeier leider nicht möglich. Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo und Jürgen Zenker, Vorstand Dienste für Menschen, ließen es sich trotzdem nicht nehmen, Thomas Kohler persönlich zu verabschieden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297